Unfall bei Nordwalde

Tier-Transporter umgekippt: 19 Schweine sterben, junger Fahrer wird verletzt

Schlimmer Unfall in NRW: Bei Nordwalde ist ein Tier-Transporter umgekippt. Der junge Fahrer wurde verletzt, mehrere Tiere starben.

  • Tiertransporter kippt nach Kreisverkehr um.
  • Der Lastwagen war mit 150 Schweinen beladen.
  • 19 Tiere starben laut Polizei, der Fahrer wurde verletzt.

Nordwalde - Ein mit dutzenden Schweinen beladener Lastwagen ist bei Nordwalde umgekippt. Mehrere Tiere starben, der 25 Jahre alter Fahrer des Lkw verletzte sich schwer. Dies teilte die Polizei am Dienstagmorgen mit. Der Transporter war am Montagabend aus bisher nicht geklärtem Grund in einem Kreisverkehr umgekippt. 

Das Schicksal der Tierchen bei einem Schweine-Transporter auf der Autobahn A2 bei Bönen ging glimpflicher aus. Hier griff die Feuerwehr im letzten Moment ein.

Feuerwehr rettet Schweine vor Hitze-Tod

Junger Fahrer wird verletzt, 19 Schweine sterben

Der Polizei zufolge verendeten 19 Tiere, die restlichen etwa 131 Schweine seien in einen anderen Transporter umgeladen werden. Der verletzte Fahrer wurde laut Polizei in ein Krankenhaus gebracht. 

Für die Bergungsarbeiten blieb Kreisverkehr demnach mehrere Stunden gesperrt. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 200.000 Euro. -dpa

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare