1. wa.de
  2. NRW

2G-plus statt 2G - wo in NRW aktuell die verschärfte Corona-Regel gilt

Erstellt:

Von: Marcel Guboff

Kommentare

Seit dem 28. Dezember gelten in NRW neue Corona-Regeln. In einigen Bereichen wurde von 2G auf 2G-plus verschärft. Hier ist ein jetzt zusätzlich ein Test nötig.

Hamm - In Nordrhein-Westfalen gelten seit dem 28. Dezember neue Corona-Regeln. Das Land passt seine Schutzverordnung nach den Beschlüssen der Bund-Länder-Runde entsprechend an und hat am Donnerstag die entsprechenden Aktualisierungen veröffentlicht. .

Deutsches LandNordrhein-Westfalen
Fläche34.098 km²
HauptstadtDüsseldorf

Neue Corona-Regeln: NRW verschärft 2G in diesen Bereichen - Schutzverordnung ab 28. Dezember

Die Landesregierung von Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) setzt dabei nicht alle Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz eins zu eins um.

Neben den nach dem Bund-Länder-Gipfel erwarteten Anpassungen verschärft das Land im Freizeitbereich die 2G-Regel und hebt sie auf 2G-plus an. „Bei der Sportausübung in Innenräumen, in Schwimmbädern und bei Wellnessangeboten können keine Masken getragen werden – hier müssen immunisierte Personen daher zukünftig zusätzlich einen aktuellen, negativen Schnelltest-Nachweis, der nicht älter als 24 Stunden ist, mit sich führen“, heißt es. Für Hallenbad, Thermen und Saunen gilt also bald 2G-plus. Für Personen mit Booster-Impfung gibt es wegen Omikron keine Ausnahme mehr.

Neue Corona-Regeln: Diese Änderungen werden in der Corona-Schutzverordnung erwartet

Welche Corona-Regeln werden nach Inkrafttreten der Corona-Schutzverordnung gelten? Ein Überblick der geänderten Maßnahmen.

Ein Plakat weist Gäste am Eingang eines Restaurants auf die neue 2G Plus Regel hin. Seit diesem Samstag gelten in Baden-Württemberg verschärfte Corona-Regeln - Dazu zählt zum Beispiel die 2G Plus Regel im Restaurant.
Ein Plakat weist Gäste am Eingang eines Restaurants auf die neue 2G Plus Regel hin. Seit diesem Samstag gelten in Baden-Württemberg verschärfte Corona-Regeln - Dazu zählt zum Beispiel die 2G Plus Regel im Restaurant. © Christoph Schmidt/dpa

„Ich bin mir bewusst, dass viele Menschen, die solidarisch waren und sich frühzeitig haben impfen lassen, nicht glücklich
sind, dass nun zum Jahresende wieder Einschränkungen auf sie zukommen. Ich bedanke mich bereits jetzt für ihr Verständnis“, sagte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU).

Auch interessant

Kommentare