Fahrer verschwunden

Nach schwerem Unfall auf A44: Polizei setzt Suchtrupp ein

Auto nach einem Unfall
+
Nach dem Unfall fehlte von dem Fahrer jede Spur.

Ein verbeulter BMW stand auf der A44 – ein Zeuge meldete dies dem Notruf. Doch als die Polizei am Einsatzort ankam, fehlte von dem Fahrer jede Spur.

Büren – In der Nacht zu Montag ist es auf der A44 im Kreis Paderborn (Ostwestfalen*) zu einem schweren Unfall gekommen. Nachdem die Polizei um kurz nach Mitternacht über den Vorfall informiert wurde, rückte ein Einsatzwagen aus. Der Unfall hatte sich kurz vor der Raststätte Wewelsburg ereignet.

Als die Beamten am Einsatzort eintrafen, fanden sie einen völlig zerstörten silbernen BMW des Typs 1er. Von dem Fahrer war jedoch keine Spur zu sehen. Ein Zeuge hatte zuvor angehalten, um möglichen Verletzten nach dem Unfall helfen zu können. Jedoch hatte auch er bereits den Wagen verlassen vorgefunden, wie die Polizei des Kreises Paderborn* berichtet. Wie die Situation auf der A44 im Kreis Paderborn weiterging*, erfahren Sie bei den Kollegen von owl24.de*. (*Msl24.de und owl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare