Der Polizei Hinweise gegeben

Auto und Nummernschild gemerkt: Nachwuchs-Kommissar (9) klärt Fahrerflucht auf

+
Symbolfoto.

Lennestadt - Da hatte die Frau die Rechnung wohl ohne einen aufmerksamen Nachwuchs-Kommissar gemacht: Ein Neunjähriger hat am Samstagabend dabei geholfen, eine Fahrerflucht aufzuklären. Durch seine Hinweise konnte die Polizei eine Unfallverursacherin ermitteln.

Doch was war passiert? Laut Mitteilung der Polizei war die Mazda-Fahrerin am Samstagabend gegen 22.20 Uhr rückwärts gegen einen parkenden Opel gefahren, hatte sich den Schaden angeschaut und war anschließend einfach weggefahren. Dabei wurde sie jedoch beobachtet - von einem Neunjährigen.

"Der Junge sah, dass die Fahrerin den Schaden begutachtete und sich trotzdem von der Unfallstelle entfernte, ohne eine Schadensregulierung einzuleiten", so die Polizei. Und der pfiffige Nachwuchs-Polizist machte das einzig richtige: Er merkte sich Fahrzeugtyp und Kennzeichen und gab der Polizei damit die entscheidenden Hinweise.

Unfallverursacherin öffnet die Tür nicht 

Dank dieser Informationen ermittelten die Beamten eine 47-Jährige. Diese öffnete zwar an ihrer Wohnanschrift nicht die Haustür, jedoch fanden die Polizisten das Fahrzeug "mit diversen Unfallschäden" vor. Die Beamten schrieben eine Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht. 

Es entstand an dem Opel ein Sachschaden im höheren, dreistelligen Bereich. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Ob der Neunjährige schon ein Jobangebot der Polizei erhalten hat, ist nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare