Münster

Kind auf Fahrrad angefahren und verletzt: Polizei sucht dubiosen violetten Van

Ein Kind wurde bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt, nachdem es von seinem Fahrrad stürzte.
+
Ein Kind wurde bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt, nachdem es von seinem Fahrrad gestürzt war.

Die Polizei ist auf der Suche nach einem violetten Van mit getönten Scheiben. Das Auto kollidierte mit einem elfjährigen Kind und entfernte sich dann vom Unfallort.

Münster - Nach einer Verkehrsunfallflucht am Montag an der Straße Lange Ossenbeck in Münster ist die Polizei auf der Suche nach einem violetten Van mit getönten Scheiben. (News aus Nordrhein-Westfalen)

StadtMünster
Fläche302,9 km²
Einwohner316.403 (31. Dez. 2020)

Münster: Kinder auf Fahrrad angefahren - Polizei sucht violetten Van - Wer kann Hinweise geben?

Wie die Polizei Münster mitteilte, waren zwei Kinder im Alter von 11 Jahren mit ihren Fahrrädern auf der Straße unterwegs. Als der Van die Schüler überholte, stieß der Wagen gegen eins der Räder. Der 11-Jährige verlor die Kontrolle über sein Fahrrad und fiel gegen seinen Freund.

Beide stürzten auf die Straße, eines der Kinder wurde leicht verletzt. Die Fahrerin stieg kurz aus, fuhr dann aber mit ihrem Van davon. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

Auch in Bergkamen kam es zu einer Unfallflucht, der Täter war in diesem Fall bereits 95 Jahre alt*. Doch sein hohes Alter bewahrte ihn offenbar nicht vor dieser Dummheit. - *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare