1. wa.de
  2. NRW

Jugendlicher bedroht: Autofahrer bremst Radfahrer aus und verfolgt ihn

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Studie: Zentraler Einkauf könnte Millionen Steuergelder einsparen
Die Polizei sucht einen Mann, der einen Jugendlichen in Münster verfolgt hat. (Symbolbild) © Roland Weihrauch

Nachdem ein Pkw-Fahrer einen Jugendlichen auf seinem Fahrrad vom Kulturbahnhof Münster nach Hause verfolgt hat, ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen.

Münster - Der 16-Jährige fuhr am Samstagabend (19. März) gegen 23.00 Uhr in Münster (NRW) von der Bergiusstraße los. Laut Polizei stellte sich am Caldeloerweg ein Pkw plötzlich quer vor ihm auf den Radweg und versperrte ihm den Weg. Der Beifahrer stieg aus und hielt dabei einen Gegenstand, möglicherweise ein Messer, in der Hand.

Fahndung in NRW: Autofahrer verfolgt Jugendlichen und bedroht ihn

Der Jugendliche reagierte sofort und flüchtete über einen Grünstreifen. Das Auto verfolgte ihn jedoch weiter. Erst als der 16-Jährige auf den Fußweg in Richtung Oerdingteich abbog, konnte er das Fahrzeug abhängen.

Nach Aussagen des Jugendlichen soll es sich um einen dunklen Kombi mit Münsteraner Kennzeichen gehandelt haben. Der Beifahrer war etwa 30 bis 40 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß. Er hatte eine Glatze und eine kräftige Statur. Der Mann war komplett schwarz gekleidet. Die Polizei bitte um Hinweise unter der Telefonnummer 0251 275-0.

Die Polizei fahndet ebenfalls nach zwei Männern, die auf Impfgegner-Demonstrationen mitmarschiert sind. Einer von beiden trug einen Davidstern.

Auch interessant

Kommentare