Polizei schnappt Täter

Jugendliche stehlen Zeiger der Schlossuhr und prahlen mit der Beute

Das Schloss in Münster. Jugendliche beschädigten dort die Schlossuhr.
+
Das Schloss in Münster. Jugendliche beschädigten dort die Schlossuhr.

Nach dem Diebstahl der Schlossuhr-Zeiger in Münster stoppten Polizisten einen jugendlichen Täter auf frischer Tat.

Münster - Zeugen hatten beobachtet, wie vier Jugendliche am Freitagabend auf ein Baugerüst geklettert waren und die Zeiger der Uhr abmontierten.

„Währenddessen standen zwei weitere Personen der Gruppe neben dem Gebäude und konsumierten alkoholische Getränke“, heißt es von der Polizei. Die aufmerksamen Münsteraner alarmierten direkt die Polizei.

Nach dem Diebstahl am Freitag stellte sich die gesamte sechsköpfige Diebes-Gruppe im Alter von 15 bis 17 Jahren einen Tag später auf einer Polizeiwache.

Schlossuhr beschädigt: Täter posieren mit der Beute

Nachdem die Täter die Zeiger abgebrochen hatten und wieder herabstiegen, fotografierten sie sich zusammen mit ihren Komplizen und der Beute.

Als die Beamten am Schlossplatz eintrafen, flüchteten die Täter in unterschiedliche Richtungen. Einen 16-Jährigen stellten die Polizisten noch in der Nähe. Im Schlossgarten fanden die Beamten einen Rucksack mit einem Zeiger der Schlossuhr sowie dem Handy des 16-Jährigen und einen weiteren Zeiger in einem Gebüsch des Parks. Sie stellten die Gegenstände sicher. Die sechs Jugendlichen erwartet eine Strafanzeige.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare