1. wa.de
  2. NRW

Besoffener Anwalt betritt Polizeiwache und leistet sich weitere Dummheiten

Erstellt:

Von: Daniel Schinzig

Kommentare

Der Schriftzug «Polizei» auf einem Schild am Gebäude einer Polizeiwache.
In Münster betrat ein besoffener Anwalt eine Polizeiwache und stieg danach vor den Augen der Polizisten ein sein Auto. (Symbolfoto) © Hauke-Christian Dittrich / dpa

Ein Anwalt hat sich in Münster einen kuriosen Fehltritt erlaubt. Er betrat betrunken eine Polizeiwache und fuhr dann auch noch mit dem Auto davon.

Münster - Ein bisschen klingt es ja wie der Beginn eines schlechten Scherzes: Kommt ein besoffener Anwalt in die Polizeiwache. Sagt der Anwalt: „Ich würde gerne meinen Mandaten sehen“. Antworten die Polizisten: „Aber der ist schon längst entlassen“. Der Polizei war allerdings gar nicht zu lachen zumute. Denn tatsächlich ereignete sich eine ähnliche Situation am Sonntagmorgen (8.1.2022) in Münster (NRW). Und dass der betrunkene Advokat dann auch noch in sein Auto stieg, machte die Situation nicht unbedingt besser.

StadtMünster
Fläche303,28 km²
Einwohner316.403

Münster: Besoffener Anwalt betritt Polizeiwache

Was war genau geschehen? Gegen 8.30 Uhr betrat der Rechtsanwalt die Polizeiwache in Münster und gab an, dass er einen Mandanten vertreten wolle, der festgenommen wurde. Allerdings: Der gesuchte Mandant war bereits entlassen worden. Das Gespräch war für die Beamten der Polizei dennoch äußerst aufschlussreich. Denn der Atem des Anwalts roch stark nach Alkohol - und das war auch durch die Maske wahrzunehmen.

Nachdem der Anwalt die Wache wieder verlassen hatte, beobachteten die Polizisten, wie der Mann aus Münster zielstrebig zu einem Auto lief, einstieg und losfuhr. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und hielten den Mann an. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht und zeigte einen Wert von 0,84 Promille an. Es kam noch besser: Einen Führerschein besaß der Anwalt auch nicht mehr. Das alles hat nun ein Nachspiel: Den Mann erwartet ein Strafverfahren.

In einer anderen Stadt in NRW sorgte ein betrunkener Busfahrer mit seiner Fahrweise für Aufsehen. Das veranlasste einen Autofahrer zu einem gefährlichen Manöver.

Auch interessant

Kommentare