Ermittlungen laufen bereits seit Monaten

2.500 Marihuana-Pflanzen beschlagnahmt: Polizei nimmt vier Männer fest

Etwa 2.500 Marihuana Pflanzen beschlagnahmte die Münsteraner Polizei.
+
Etwa 2.500 Marihuana Pflanzen beschlagnahmte die Münsteraner Polizei.

An gleich drei Drogenplantagen war die Münsteraner Polizei heute Morgen im Einsatz. Dabei nahm sie drei Männer einer mutmaßlichen Drogen-Bande sowie einen Dealer fest. 

  • Die Polizei Münster nahm vier mutmaßliche Drogen-Bandenmitglieder und Dealer fest.
  • 2.500 Marihuana-Pflanzen wurden beschlagnahmt.
  • Auch Waffen und Ecstasy-Tabletten fand die Polizei.

Münster / Gronau / Ahaus / Bad Bentheim / Horstmar - Polizisten aus Münster beschlagnahmten heute morgen etwa 2.500 Marihuana-Pflanzen von Drogenplantagen in Ahaus, Bad Bentheim und Horstmar und nahmen drei Männer einer mutmaßlichen Drogen-Bande sowie einen weiteren mutmaßlichen Dealer fest, wie die Staatsanwaltschaft Münster und die Polizei Münster mitteilten. 

Auch Waffen und Ecstasy-Tabletten sichergestellt

"Bereits seit Monaten ermittelten die Polizeibeamten im Auftrag der Staatsanwaltschaft gegen die Beschuldigten", erklärte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. "Es besteht der Verdacht, dass sich die Beschuldigten als Bande zusammengeschlossen und auf unterschiedlichen, selbst angelegten Plantagen in nicht geringer Menge Drogen angebaut und anschließend die geernteten Betäubungsmittel gewinnbringend, insbesondere in den Niederlanden, verkauft haben."

Im Rahmen der heutigen Durchsuchungsmaßnahmen der Wohnungen der Beschuldigten in Gronau und der Plantagen in Ahaus und Bad Bentheim stellten die Beamten neben den Marihuana-Pflanzen auch Waffen und circa 1.500 Ecstasy-Tabletten sicher.

Neue Plantage geplant

Die Plantage in Horstmar und eine weitere in Bad Bentheim waren laut Polizei zwar zurzeit erst zur Bepflanzung vorbereitet, hatten aber Kapazitäten zum Anbau von jeweils 1.500 Cannabispflanzen.

Die drei belgischen-, deutschen- und niederländischen mutmaßlichen Mitglieder der Drogen-Bande nahmen die Polizisten aufgrund bereits im Vorfeld von der Staatsanwaltschaft Münster erwirkter Haftbefehle fest. Einen weiteren Mazedonier aus Ahaus nahmen die Ermittler wegen des Verdachts des Drogenhandels mit Waffen vorläufig fest.

"Dieser vierte Tatverdächtige soll ebenfalls dem Haftrichter vorgeführt werden", erläuterte Martin Botzenhardt.

Die Ermittlungen dauern an. -eB

Auf Weg nach Hamm wurde ein Drogenkurier mit 6,8 Kilo Marihuana geschnappt.

Weil er in seiner Wohnung in Rhynern eine Drogenplantage betrieben hat, ist ein 33-jähriger Hammer verurteilt worden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare