Dienstagnachmittag

Vorfahrt genommen: Frau verletzt sich bei Motorradunfall schwer

Eine Motorradfahrerin verletzte sich bei einem Verkehrsunfall schwer.
+
Eine Motorradfahrerin verletzte sich bei einem Verkehrsunfall schwer.

Am Dienstag kommt es zu einem Motorradunfall, wobei einer Frau die Vorfahrt genommen wird. Die Kradfahrerin verletzt sich schwer.

Waldbröl - Das frühlingswarme Wetter lockt immer mehr Biker auf die Straße. Wie leider in jedem Jahr passieren auch zum aktuellen Beginn der Zweirad-Saison schwere Unglücke, auch weil Autofahrer sich wieder an die
Krad-Fahrer im Straßenverkehr gewöhnen müssen. So kam es auch am Dienstagmittag zu einem schweren Unfall im oberbergischen Waldbröl. (News aus Nordrhein-Westfalen)

Dort befuhr eine 60jährige Motorradfahrerin um 11.25 Uhr die Bundesstraße 478, als ihr an einer Kreuzung eine Autofahrerin die Vorfahrt nahm. Die wollte mit ihrem PKW nach links abbiegen und hat die entgegenkommende
Frau offenbar übersehen.

Eine Kollision konnte die aus Ruppichteroth stammende Krad-Fahrerin noch im letzten Moment durch eine Gefahrenbremsung verhindern, allerdings verlor sie dabei die Kontrolle über ihre Maschine und stürzte. Die Folge waren schwere Verletztungen. Diese sind nach Angaben der Polizei zwar nicht lebensbedrohlich, doch die Motorrad-Saison ist für die Schwerverletzte damit beendet. Sie muss stationär behandelt werden und sich auch eine längere Genesung einstellen.

An dem Motorrad entstand Sachschaden, auch Betriebsmittel liefen aus. Der Unfall ereignete sich innerorts bei erlaubten 50 Km/h Höchstgeschwindigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare