Crash mit Lkw

Motorradfahrer bei Unfall auf A2 bei Uentrop schwer verletzt

+

[Update 19.45 Uhr] Hamm - Bei einem Unfall auf der A2 in Höhe Hamm-Uentrop ist am Donnerstagmittag ein Motorradfahrer schwer verletzt worden.

Nach Angaben der Autobahnpolizei in Dortmund passierte der Unfall auf der Autobahn am Donnerstag gegen 13 Uhr. Ein 17-jähriger Kradfahrer aus Senden war an dieser Stelle in Fahrtrichtung Oberhausen unterwegs, als er in einer Kurve offenbar die Gewalt über sein Bike verlor. Er wurde aus der Kurve getragen und schlitterte unter den Seitenunterfahrschutz eines parallel zur Beschleunigungsspur/Einfädelungsspur fahrenden Lastwagens.

Infolge des seitlichen Aufpralls verlor der Sendener die Kontrolle über sein Leichtkraftrad. Er selber stürzte herunter und rutschte über den Beschleunigungsstreifen. Auch das Motorrad rutschte über die Spur und blieb an deren Ende liegen.

Der 57-jährige Lkw-Fahrer aus Reutlingen hatte erst den Motorradfahrer in der Auffahrt wahrgenommen, kurz darauf einen Knall. Im Spiegel bemerkte er den Unfall und hielt sofort an.

Ein 33-jähriger Zeuge aus Herford, der mit seinem Auto auf dem linken Fahrstreifen der A2 unterwegs war, beobachtete den Unfall und wurde zum Ersthelfer: Er lenkte sein Auto an den rechten Rand, alarmierte die Rettungskräfte und kümmerte sich um den verletzen Sendener.

Neben weiteren Einsatz- und Rettungskräften wurde auch die freiwillige Feuerwehr Uentrop alarmiert. Deren Kräfte kümmerten sich neben der Absicherung der Unfallstelle um ebenfalls um die Erstversorgung des Verletzten. Danach übergaben sie ihn an den zeitnah ebenfalls eintreffenden Notarzt. Das Unfallopfer wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurden der rechte Fahrstreifen der A2 und die Auffahrt Hamm-Uentrop gesperrt.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 4000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare