Auf einem Feldweg

Tödlicher Unfall: 13-Jähriger rutscht mit Arbeitsmaschine in Graben

Kreuz an einer Unfallstelle
+
Im Oberbergischen Kreis ist ein 13-Jähriger mit einer selbstfahrenden Arbeitsmaschine tödlich verunglückt.

Furchtbarer Unfall am Dienstag im Oberbergischen Kreis: Ein 13-Jähriger ist mit einer selbstfahrenden Arbeitsmaschine in einen Graben gerutscht und eingeklemmt worden. Jede Hilfe kam zu spät.

Morsbach - Ein 13-jähriger Junge ist am späten Dienstagnachmittag in Morsbach (Oberbergischer Kreis) bei einem Unfall auf einem ungeteerten Feldweg tödlich verletzt worden.

Der 13-Jährige habe eine motorisierte Arbeitsmaschine gefahren, sei damit gegen 17.30 Uhr von dem Waldweg abgekommen und in einen Graben gerutscht, so die Polizei in Gummersbach.

Den Angaben zufolge klemmte die umgestürzte Maschine den Jungen ein. Er konnte nicht mehr wiederbelebt werden und starb noch vor Ort. - dpa

Bei einem Unfall in Bochum ist am Mittwoch (4. August) ein Mensch getötet worden. Die Person wurde im Hauptbahnhof von einer U-Bahn überrollt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare