1. wa.de
  2. NRW

Hund mit Schrotflinte in NRW erschossen - Polizei sucht Zeugen

Erstellt:

Kommentare

Auf dem gestellten Foto sitzt ein Jäger auf einem Hochsitz mit seinem Jagdgewehr.
Auf dem gestellten Foto sitzt ein Jäger auf einem Hochsitz mit seinem Jagdgewehr. © Bernd Wüstneck / dpa

Als eine Frau mit ihrem Hund im Kreis Mettmann (NRW) spazieren war, fielen Schüsse. Kurze Zeit später wurde das entlaufene Tier tot aufgefunden.

Mettmann - Nach tödlichen Schüssen auf einen Hund in einem Wald bei Erkrath im Kreis Mettmann in NRW sucht die Polizei jetzt nach dem mutmaßlichen Täter.

BundeslandNordrhein-Westfalen (NRW)
HauptstadtDüsseldorf
Einwohner17.925.570

Mettmann (NRW): Hund mit Schrotflinte erschossen

Laut Mitteilung der Polizei war eine 25-jährige Frau aus Düsseldorf mit ihrem Hund im Kreis Mettmann unterwegs. Als in ihrer Nähe Schüsse fielen, lief das aufgeschreckte Tier weg. Während der Suche am Samstag (11.12.2021) hörte die Halterin weitere Schüsse.

15 Minuten später wurde das Tier von einem Zeugen tot mit Schussverletzungen aus einer Schrotflinte gefunden. Laut Ermittlungen der Polizei war zu diesem Zeitpunkt keine Jagd in dem Bereich angemeldet.

In Gelsenkirchen kam es zu einem ganz ähnlichen Fall. Ein Ehepaar war mit dem Hund unterwegs, als ein Jäger auf das Tier schoss. Der Vierbeiner starb.

Auch interessant

Kommentare