Schulgelände gesperrt

Messerstecherei an Schule in NRW - junger Mann schwebt in Lebensgefahr

Ein Mann hält ein Messer in der Hand.
+
Im Münsterland ist ein junger Mann mit einem Messer lebensgefährlich verletzt worden. (Symbolbild)

An einer Schule in NRW ist ein junger Mann bei einer Messerstecherei lebensgefährlich verletzt worden. Das Schulgelände ist gesperrt; eine Mordkommission ermittelt.

Tecklenburg - Messerstecherei im Münsterland: Auf einem Schulgelände in Tecklenburg kam es am Dienstagabend zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen. Ein junger Mann wurde lebensgefährlich verletzt. Ein Jugendlicher erlitt leichte Verletzungen.

StadtTecklenburg
LandkreisSteinfurt
Einwohner9138

Messerstecherei an Schule in Tecklenburg (NRW) - junger Mann schwebt in Lebensgefahr

Laut Polizei und Staatsanwaltschaft eskalierte die Situation am Dienstag gegen 20.15 Uhr an einer Schule in der Straße Howesträßchen. „Nach ersten Erkenntnissen fuhren die drei Angreifer mit einem schwarzen Kleinwagen vor. Die beiden Geschädigten sollen bereits auf dem Schulgelände gewesen sein“, wird Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt zitiert.

Ein 20-Jähriger ist bei der Auseinandersetzung durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt worden. Sein 17-jähriger Begleiter erlitt laut Polizei leichte Verletzungen. Die drei Täter sind ersten Ermittlungen nach mit dem Wagen in unbekannte Richtung geflohen.

Messerstecherei in Tecklenburg (NRW): Schulgelände am Mittwoch gesperrt

Unter Leitung von Kriminalhauptkommissarin Julika Böhlendorf wurde eine Mordkommission eingesetzt. „Die Hintergründe
für das Aufeinandertreffen und die Eskalation der Situation sind noch völlig unklar. Die Ermittlungen stehen noch ganz am Anfang“, so Botzenhardt weiter.

Das Schulgelände bleibt am Mittwoch für die Spurensuche am Tatort gesperrt. Es werden Zeugen gesucht. Sie sollen sich unter 0251 275-0 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare