1. wa.de
  2. NRW

Messerattacke in Unna: Mann lebensgefährlich verletzt - Mordkommission ermittelt

Erstellt:

Von: Hannah Decke

Kommentare

Ein Mann hält auf dem Hof einer Schule ein so genanntes Butterflymesser in seiner Hand
In Unna ist ein Mann durch ein Messer lebensgefährlich verletzt worden. (Symbolbild) © Ingo Wagner/dpa

In Unna ist ein Mann bei einer körperlichen Auseinandersetzung mit einem Messer lebensgefährlich verletzt worden. Jetzt ermittelt eine Mordkommission.

[Update vom 17. März, 13.42 Uhr] Unna - Nach der Messerattacke am Sonntag (13. März) hat jetzt eine Mordkommission die Ermittlungen übernommen. Gegen 1 Uhr in der Nacht kam es auf der Zechenstraße in Unna-Königsborn zu der körperlichen Auseinandersetzung, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung von Polizei und Staatsanwaltschaft. Ein 21 Jahre alter Mann aus Unna ist durch einen Messerstich lebensgefährlich verletzt worden.

Messerattacke in Unna: Mann lebensgefährlich verletzt - Mordkommission ermittelt

Die Mordkommission der Polizei Dortmund ist auf der Suche nach Zeugen. Die Polizei fragt: „Haben Sie die Tat beobachtet und/oder können Angaben zu an der tatbeteiligten Personen machen?“ Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalwache in Dortmund unter der 0231/132-7441 zu melden.

[Erstmeldung] Unna (NRW) - Bislang gibt es wenige Informationen zu der Tat am frühen Samstagmorgen. Polizei und Staatsanwaltschaft teilten am Sonntag weder die genaue Uhrzeit noch den Tatort bin. In einer Pressemitteilung hieß es lediglich, ein Mann aus Unna „im Rahmen einer körperlichen Auseinandersetzung“ mit einem Messer verletzt wurde.

Er habe lebensgefährliche Verletzungen davon getragen, sein Zustand sei aber stabil. „Es wird wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt“, hieß es weiter.

Weitere Informationen will der Staatsanwalt am Montag mitteilten.

Auch interessant

Kommentare