Foto im Artikel

Nach Messer-Attacke: Polizei fahndet mit Phantombild - Wer kennt diesen Mann?

Symbolbild Messer
+
Mit einem Messer wurde ein 35-jähriger Bielefelder am Wochenende angegriffen.

Er soll am Wochenende einen 35-jährigen Mann angegriffen und mit einem Messer verletzt haben, jetzt sucht die Bielefelder Polizei den jungen Täter mit einem Phantombild.

Bielefeld/Senne - Bei einem Streit im Bereich Breipohls Hof und Rübenstraße in Bielefeld wurde ein 35-Jähriger verletzt.

Die Beamten wurden in der Nacht auf Sonntag alarmiert und trafen gegen 0.20 Uhr am Tatort ein, wo sie auf den Verletzten und einen weiteren Mann (29) aus Rödinghausen stießen.

Stadt:Bielefeld
Einwohner: 334.195 (31. Dezember 2019)
Bundesland:NRW

Messer-Attacke in Bielefeld: 35-Jähriger im Krankenhaus

Sie gaben an, von einem Mann angesprochen und unvermittelt angegriffen worden zu sein, der sich in Begleitung eines weiteren Mannes befand. Bei einer kurzen Auseinandersetzung soll der 35-jährige Bielefelder mit einem Messer verletzt worden sein. Die Polizei stellte eine entsprechende Wunde fest. Der Bielefelder wurde in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand nicht.

Mit diesem Phantombild sucht die Bielefelder Polizei einen jungen Mann, der am Wochenende einen 35-Jährigen mit einem Messer angegriffen haben soll.

Der junge Angreifer behauptet von sich selbst, ein „Senner“ zu sein. Der männliche Unbekannte, den die Polizei jetzt im Rahmen einer großen Fahndung sucht, wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 17 Jahre alt
  • Südländer
  • längere schwarze Haare
  • 1,60 bis 1,65 Meter groß
  • schlank

Die Polizei fragt nun: Wer kann die Person möglicherweise identifizieren? Zeugen sollen sich mit Hinweisen beim zuständigen Kriminalkommissariat 14 melden - unter Telefon 0521/545-0.

Schon im vergangenen Jahr ermittelte die Polizei in Bielefeld wegen eines blutigen Streits unter Teenagern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare