Streit in Ahlen eskaliert

Messer-Attacke in Gaststätte: Mann sticht auf sein Opfer ein - Lebensgefahr

Ein Mann hält ein Klappmesser in der Hand
+
Ein Mann Blutige Attacke in einer Gaststätte in Ahlen: Ein Mann ging mit einem abgebrochenen Küchenmesser auf sein Opfer los. ein Klappmesser in der Hand.

Blutige Attacke in einer Gaststätte in Ahlen: Ein Mann ging mit einem abgebrochenen Küchenmesser auf sein Opfer los. Es schwebt in Lebensgefahr.

Ahlen (NRW) - In einer Gaststätte am Südberg in Ahlen (NRW) ist am frühen Montagmorgen (5. Oktober) ein Streit eskaliert. Ein Mann ging mit einem Messer auf sein Opfer los. Beim Polizeipräsidium Münster wurde eine Mordkommission eingerichtet.

Es geschah in den frühen Stunden des Montags: Gegen 4 Uhr kam es nach ersten Erkenntnissen in dem Café zwischen einem 55-jährigen Mann und einem 43-Jährigen zu einem Streit, in dessen Verlauf der Ahlener (55) den Mann aus Meerbusch mit einem Messer verletzt haben soll. So heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der Staatsanwaltschaft Münster, der Polizei Warendorf und der Polizei Münster. Anschließend flüchtete der Tatverdächtige mit einem Motorroller, heißt es darin weiter.

Messer-Attacke in Ahlen: Mann sticht in Gaststätte sein Opfer nieder

Das 43-jährige Opfer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen im Bauchbereich von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. „Der mutmaßliche Angreifer war anwesenden Zeugen namentlich bekannt“, erklärte der Leiter der Mordkommission, Ulrich Bux. „Er wurde eine halbe Stunde nach der Tat widerstandslos an seiner Wohnanschrift festgenommen und die mögliche Tatwaffe, ein abgebrochenes Küchenmesser, vor dem Haus sichergestellt.“

„Die Ermittlungen zu den Hintergründen des Angriffs stehen noch ganz am Anfang“, sagte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. „Der Beschuldigte hat signalisieren lassen, Angaben zum Sachverhalt machen zu wollen.“ Die Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare