1. wa.de
  2. NRW

Nach wilder Verfolgungsjagd: Kabeldieb festgenommen - Komplizen auf der Flucht

Erstellt:

Von: Daniel Schinzig

Kommentare

Das Ende einer Einbruchserie: Ein Mann, der seit Dezember 2021 in Metallbetrieben und Solarparks eingebrochen war, wurde in Schwerte festgenommen.

Meschede - Es war eine ziemlich wilde Verfolgungsjagd: Anfang Februar flüchteten mehrere Männer in einem Daimler auf der A46 vor der Polizei und versuchten, die Gesetzeshüter mit fiesen Tricks abzuhängen. Nach einem Unfall bei Olsberg (NRW) rannten die Täter in einen Wald - und verschwanden aus dem Blick der Polizisten. Jetzt vermeldete die Polizei Hochsauerlandkreis, gemeinsam mit der Kriminalpolizei Soest einen 27-jährigen Mann in Schwerte in diesem Zusammenhang festgenommen zu haben.

BundeslandNordrhein-Westfalen (NRW)
HauptstadtDüsseldorf
Einwohner17,93 Millionen

Nach wilder Verfolgungsjagd: Kabeldieb festgenommen - Komplizen auf der Flucht

Wie die Polizei bekanntgibt, steht der Mann aus Schwerte in Verdacht, seit Dezember 2021 mehrere Einbrüche im Hochsauerlandkreis, Kreis Soest und im Märkischen Kreis begangen zu haben. Gemeinsam mit anderen Männern drang er in Solarparks und Metallbetriebe ein, wo Metalle, größere Mengen an Stromkabeln und Werkzeugmaschinen entwendet wurden.

Studie: Zentraler Einkauf könnte Millionen Steuergelder einsparen
Nach einer Verfolgungsjagd Anfang Februar konnte die Polizei einen Metall- und Kabeldieb festnehmen. (Symbolbild) © Roland Weihrauch

Nach der Verfolgungsjagd über die A46 Anfang Februar kam die Polizei auf die Spur des Mannes. Zwar gelangen ihm und seine Komplizen die Flucht. Allerdings fanden die Beamten in dem Auto eine große Menge an Diebesgut in Form von Elektrokabeln. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei führten zu dem 27-jährigen Tatverdächtigen und zwei weiteren Männern.

In dem Haus des 27-jährigen Mannes wurde Diebesgut, unter anderem an die hundert Werkzeugmaschinen, gefunden, außerdem Kabelreste und Tatwerkzeug zum Abklemmen von Stromkabeln. Die beiden Mitttäter des Festgenommenen im Alter von 29 und 27 Jahren sind flüchtig. Eine Fahndung läuft. *sauerlandkurier.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare