1. wa.de
  2. NRW

Autofahrer übersieht Harley Davidson: Mann schwer verletzt, Frau in Lebensgefahr

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Markus Klümper

Kommentare

Der Fahrer einer Harley Davidson prallte in NRW in einen Ford. Seine Beifahrerin wurde lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Marienheide - Missachtete Vorfahrt war offenbar die Ursache für einen schweren Motorradunfall am Sonntagabend (27. März) um 19.20 Uhr auf der Bundesstraße 256 in Marienheide-Kalsbach im Oberbergischen Kreis (NRW).

Autofahrer übersieht Harley Davidson: Mann schwer verletzt, Frau in Lebensgefahr

Der 42-jährige Fahrer eines Ford wollte die B256 in Richtung Wiesenstraße in Marienheide überqueren. Dabei hat er offenbar das von rechts herannahende Krad übersehen, das in Richtung Gummersbach unterwegs war. Der Fahrer der Harley Davidson konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte in die Seite des PKW. Der 55 Jahre alte Biker wurde bei dem Unfall schwer-, seine Sozia (57) sogar lebensgefährlich verletzt.

Bei einem Unfall in Marienheide sind ein Motorradfahrer und seine Beifahrerin schwer verletzt worden.
Bei einem Unfall in Marienheide sind ein Motorradfahrer und seine Beifahrerin schwer verletzt worden. © Markus Klümper

Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen. Der aus Marienheide stammende Fahrer kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Die beiden aus Wuppertal stammenden Insassen des Ford blieben unverletzt. Es entstand nach Einschätzung der Polizei Sachschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro. Die B256 blieb zur Unfallaufnahme für Stunden gesperrt.

In Siegen wurden bei einem schweren Verkehrsunfall vier Personen verletzt. Eine Ford-Fahrerin ist in den Gegenverkehr geraten.

Auch interessant

Kommentare