Irrer Vorfall in Minden

65-Jähriger durchlöchert Nachbars Gießkanne mit Luftgewehr

Mit einem Luftgewehr hat in Minden ein Mann auf die Gießkanne eines Nachbarn geschossen.
+
Mit einem Luftgewehr hat in Minden ein Mann auf die Gießkanne eines Nachbarn geschossen.

Gute Nachbarschaft sieht anders aus: Ein 65-Jähriger hat in Minden zugegeben, die Gießkanne seines Nachbarn mit einem Luftgewehr durchlöchert zu haben.

Minden - Der „beschossene“ 79-jährige hatte Geräusche gehört und seinen Nachbarn samt Gewehr in dessen Haus am Fenster gesehen, berichtete die Polizei am Donnerstag. Daraufhin rief er die Polizei.

Die Beamten fanden Einschusslöcher an der Gießkanne und an einem Gartenstuhl. Als sie den 65-Jährigen zur Rede stellten, räumte der die Ballerei ein: Er habe sein nagelneues Luftgewehr unbedingt ausprobieren wollen.

Wie gewonnen, so zerronnen: Das Gewehr wurde sichergestellt. Zudem wird gegen den 65-Jährigen wegen Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. - dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare