Augenzeuge verrät Details

Party-Bilder trotz Corona auf Mallorca inszeniert? NRW-Urlauber erhebt Vorwürfe gegen RTL

Sind die Bilder ausgelassen feiernder Mallorca-Urlauber nur inszeniert gewesen? Ein Urlauber aus NRW klärt auf – und erhebt Vorwürfe.
+
Sind die Bilder ausgelassen feiernder Mallorca-Urlauber nur inszeniert gewesen? Ein Urlauber aus NRW klärt auf – und erhebt Vorwürfe.

Hat ein Kamerateam von RTL die Bilder von der Bierstraße und der Schinkenstraße auf Mallorca bewusst inszeniert? Ein Urlauber aus NRW wird deutlich.

Dortmund/Mallorca – Zwei Monate müssen die Lokale der Bier- und Schinkenstraße auf Mallorca schließen. Die Behörden reagierten damit auf ein zu exzessives Nachtleben am Ballermann rund um das Wochenende vom 11. und 12. Juli, berichtet RUHR24.de*.

Wirte und Urlauber sind deswegen frustriert. Sie werfen den Medien unter anderem vor, falsche Bilder verbreitet zu haben. Ein Urlauber aus NRW verweilte im betroffenen Zeitraum auf Mallorca. Er schildert seine Eindrücke und erhebt Vorwürfe gegen RTL*.

Ein Kamerateam des Kölner Senders hätte vorsätzlich die Bierstraße zugestellt, um so kurzzeitig "Nadelöhre" entstehen zu lassen, welche sie dann gefilmt hätten. So hätte, mit dem richtigen Blickwinkel, die Straße vor dem "Las Palmeras" übertrieben voll gewirkt. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare