Polizei sucht Zeugen

Männergruppe schlägt mit Steinen und Dachlatten auf 44-Jährigen ein

Ein 44-Jähriger wurde auf der Straße bei einem Streit von einer Gruppe von Männern mit Steinen und Dachlatten geschlagen.
+
Ein 44-Jähriger wurde auf der Straße bei einem Streit von einer Gruppe von Männern mit Steinen und Dachlatten geschlagen.

Vier junge Männer haben während eines Streits auf der Straße mit Steinen und Dachlatten auf einen 44-Jährigen eingeschlagen. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

Hagen - Aus einem verbalen Streit wurde schlagartig eine gefährliche Körperverletzung: Am Donnerstag kam es zwischen einem 44-Jährigen, der mit seiner Lebensgefährtin (31) unterwegs war, und vier jungen Männern in Hagen zu einem Streit. Wenig später eskalierte die Situation.

Laut Polizeiangaben stellte der 44-Jährige sein Auto in der Bahnhofstraße ab und ging mit seiner Lebensgefährtin Richtung Bahnhof. "Wenig später kam es zu einem Streit zwischen ihm und vier unbekannten Männern", teilte die Polizei mit.

Streit eskaliert: Mit Steinen und Dachlatten geschlagen

Der Streit sei binnen kürzester Zeit ausgeartet. Die Unbekannten, so die Polizei weiter, schlugen mit Steinen und Dachlatten einer Baustelle auf den 44-Jährigen ein. Das Opfer konnte sich seiner Begleiterin in sein Auto retten und davon fahren. "Die Gruppe warf noch mindestens einen Stein gegen das Auto, wobei die Windschutzscheibe einriss", heißt es seitens der Polizei weiter. 

Zeugen beschrieben die Täter mit einem Alter zwischen 14 und 25 Jahren und einer Körpergröße zwischen 155 bis 175 cm. Sie sprachen arabisch und hatten ein südländisches Aussehen. Alle hatten schwarze Haare und trugen einen Drei-Tage-Bart. 

Einer der älteren Männer trug eine gelbe Kapuzenjacke, der andere wird als stabil mit lockigen Haaren beschrieben. Er trug vermutlich ein graues Nike-Sweatshirt, eine graue Jogginghose und weiße Sportschuhe. Ein weiterer Tatverdächtiger hatte eine sportliche Figur, trug eine gelb-schwarze Basecap, ein schwarzes Sweatshirt mit Kapuze und weißer Aufschrift, dunkle Turnschuhe und eine Jogginghose.

Polizei sucht Zeugen

Der 44-Jährige wurde nach Polizeiangaben leicht verletzt. Die Polizei sucht jetzt nach Hinweisen von Zeugen. 

Wer kennt die beschriebenen Personen oder kann etwas zu deren Aufenthaltsort sagen? Hinweise nimmt die Polizei unter 02331 986 2066 entgegen.

An einer Schule im Märkischen Kreis flogen am späten Donnerstagabend die Fäuste: Eine Massenschlägerei wurde der Polizei auf einem Schulhof in Lüdenscheid gemeldet*. Neun Personen sollten sich dort geprügelt haben.

Mit Eisenstangen bewaffnet gehen einige Dutzend Jugendliche aufeinander los. So schildern es Zeugen der Polizei. Am Tag nach der Schlägerei stellt sich die Frage nach dem Warum. Ermittler erhoffen sich von Handys Hinweise.

*come-on.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare