1. wa.de
  2. NRW

Frau durch Messerstiche getötet - Spuren führen zum Nachbarn

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katharina Bellgardt

Kommentare

Die Polizei Dortmund (NRW) hat eine Mordkommission einberufen.
Die Polizei Dortmund (NRW) hat eine Mordkommission einberufen. © picture alliance / dpa

Eine Frau ist im Kreis Unna Opfer eines Tötungsdelikts geworden. Ihr Nachbar sitzt jetzt in Untersuchungshaft, er ist dringend tatverdächtig.

[Update] Lünen/Dortmund - Eine Frau ist in Lünen getötet worden. Die 59-Jährige wurde laut Polizei Dortmund am Montag leblos in ihrer Wohnung im Geistviertel gefunden. Die Frau starb durch Messerstiche. Ihr Sohn (29) fand den leblosen Körper.

Tötungsdelikt im Kreis Unna: Nachbar in Untersuchungshaft

Nach Informationen der Staatsanwaltschaft habe die Frau nicht länger als einen Tag in der Wohnung gelegen. Wann es jedoch konkret zu dem Tötungsdelikt kam, wird noch ermittelt.

Am Dienstagabend kam es zu einer Festnahme in dem Fall. Ein 34-Jähriger sei dringend tatverdächtig, die Frau getötet zu haben. Der Mann komme ebenfalls aus Lünen.

Frau durch Messerstiche getötet: Spuren führen zum Nachbarn

Laut Informationen der Staatsanwaltschaft handelt es sich um einen Nachbarn der Getötete. Welches Motiv der 34-Jährige habe, ist noch unklar, da er zum Tatvorwurf schweigt. Polizei und Staatsanwaltschaft führten Spuren in der Wohnung der Frau ins Nachbarhaus.

Die Staatsanwaltschaft bestätigt, dass der Tatverdächtige jetzt in Untersuchungshaft ist.

Die Tötungsdelikte in NRW häufen sich aktuell wieder. In Hagen wurde eine 51-jährige Frau in ihrer Wohnung tot aufgefunden, auch sie wurde durch Messerstiche getötet.

Auch interessant

Kommentare