Zwischen Lüdenscheid und Hagen

Unfall auf der A45: Auto kracht in Mittelleitplanke - vier Verletzte

+
Unfall auf der A45: Auto kracht in Mittelleitplanke - vier Verletzte

Zwei Personen wurden bei einem Unfall auf der A45 am Heiligen Abend schwer, zwei weitere leicht verletzt.

Lüdenscheid – Gegen 14.45 Uhr hatte ein 35-jähriger Mann aus Werdohl mit seinem Renault Clio beim Fahrstreifenwechsel zwischen den Anschlussstellen Lüdenscheid-Nord und Hagen-Süd die Kontrolle über seinen Wagen verloren.

Dieser prallte zunächst gegen die Mittelleitplanke, drehte sich und blieb schließlich in Fahrtrichtung auf der rechten Fahrspur stehen.

Die Lüdenscheider Feuerwehr rückte aus, um sich um die Verletzten zu kümmern, wobei die Kräfte des Brandschutzes den Rettungsdienst unterstützten.

Lesen Sie zur A45 auch:

Mann (59) bei Unfall auf A45 schwer verletzt: Fahrer eingeklemmt Bierlaster verliert Ladung: 250 Kästen und kaputte Flaschen auf Autobahn-Auffahrt Sauerlandlinie A45 wird sechsspurig - erste Aktivitäten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare