Unklarer Unfallhergang

Von Lkw angefahren: Mädchen muss schwer verletzt ins Krankenhaus - Zeugen gesucht

Ein Rettungswagen im Einsatz
+
Bei einem Verkehrsunfall ist ein 14-jähriges Mädchen schwer verletzt worden. Sie musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Bei einem Verkehrsunfall hat sich ein 14-jähriges Mädchen schwer verletzt. Sie war von einem Lkw angefahren worden. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Dortmund - Am Montag kam es in Dortmund-Scharnhorst zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Fußgängerin und einem Lkw. Das 14-jährige Mädchen aus Dortmund wurde dabei schwer verletzt. (News aus Nordrhein-Westfalen)

StadtDortmund
LandNordrhein-Westfalen
Fläche280,7 km²
Einwohner588.250 (Dezember 2019)

Mädchen aus Dortmund muss schwer verletzt ins Krankenhaus - Unfall mit Lkw an der Ampel

Ersten Erkenntnissen zufolge befuhr ein 61-jähriger Lkw-Fahrer aus Dortmund morgens die Flughafenstraße in Richtung Süden. An einer Einmündung erfasste der Sattelzug die 14-Jährige auf dem Fußgängerüberweg der
sich dort befindenden Ampel.

Das Mädchen, welches sich durch den Zusammenprall schwer verletzt hatte, wurde von einem Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

Mädchen aus Dortmund muss schwer verletzt ins Krankenhaus - War die Ampel Grün oder Rot?

Zwar hat sich der Lkw-Fahrer nicht etwa vom Unfallort entfernt, trotzdem sucht die Polizei dringlichst nach Zeugen. Gegenstand der Ermittlungen ist die Frage, ob für die Fußgängerampel für das 14-jährige Mädchen aus Dortmund Grün oder Rot gezeigt hatte, ehe sie die Straße überquerte.

Die Polizei sucht nun Zeugen, um unter anderem dieser Frage auf den Grund zu gehen. Hinweise erbittet die Polizei an die Polizeiwache Scharnhost, die unter der Telefonnummer 0231-132-3621 erreichbar ist.

Bei einem Flaschenwurf aus einem Partyzug war ein kleines Mädchen vor einem Jahr schwer verletzt worden. Lange schwebte sie sogar in Lebensgefahr. Inzwischen ist das Urteil des Flaschenwerfers von Kamen amtlich. Der Mann entkommt einer Gefängnisstrafe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare