Neues Konzept

Lanxess-Arena in Köln: Es dürfen bald deutlich mehr Zuschauer rein - trotz Corona

In die Lanxess-Arena in Köln dürfen wieder mehr Zuschauer - trotz Corona-Krise.

  • Die Lanxess-Arena in Köln ist von der Corona-Krise betroffen.
  • Die Kölner Arena erhöht die Zuschauerkapazität deutlich.
  • Künftig dürfen wieder 2400 Menschen rein.

Köln - Wie viele Event-Orte in Nordrhein-Westfalen litt auch auf die Lanxess-Arena in Köln unter den Beschränkungen für Großveranstaltungen in der Coronavirus-Krise. 

Lanxess Arena

Standort:

Köln, Willy-Brandt-Platz 3)

Betreiber:

ARENA Management GmbH

Eröffnung:

1998

Nach dem Neustart nach Lockerungen der Corona-Beschränkungen waren die Konzerte und Comedy-Auftritte bislang auf rund 900 Gäste limitiert. Doch die Konzerte vor Publikum werden in der Lanxess-Arena in Köln wieder größer.

Lanxess-Arena in Köln: Wieder mehr Zuschauer trotz Corona-Krise

Wie der Veranstalter am Donnerstag (9. Juli) mitteilte, dürfen künftig bis zu 2400 Gäste pro Veranstaltung in die Kölner Lanxess-Arena gelassen werden.

Die Kapazität werde unter Einhaltung aller Corona-Schutzmaßnahmen nun schrittweise gesteigert. 

Lanxess-Arena in Köln: 2400 Zuschauer statt 20.000

Mit dem dahinterstehenden Konzept hatten es die Veranstalter geschafft, überhaupt wieder Leben in die Lanxess-Arena zu kriegen, in die normalerweise 20.000 Menschen passen.

Um die Corona-Regeln einzuhalten, wurde in er Kölner Lanxess-Arena ein eigenes System entwickelt.

Um die Corona-Regeln einzuhalten, wurde ein eigenes System entwickelt. Unter anderem werden Zuschauer im Innenraum in Plexiglas-Boxen gesetzt, die zur Bühne hin geöffnet sind. Dazu kam ein kontaktloser Einlass und die penible Planung von Laufwegen, damit Zuschauer wieder in den Genuss von Live-Konzerten in der großen Halle kommen.

Lanxess-Arena: Corona-Konzert von Vincent Weiss vor 900 Zuschauern 

Vincent Weiss hatte Ende Juni das erste "Corona-Konzert" in der Lanxess-Arena gegeben. Das Konzert war mit 900 Besuchern ausverkauft - mehr durften nicht hinein.

Zu den nächsten Künstlern, die in Köln auftreten wollen, zählen unter anderem Beatrice Egli und Nena, die Ende Juli zwei Konzerte in der Lanxess-Arena geben wird.

Die Auftritte vieler Bands und Interpreten wurden verschoben oder abgesagt, darunter die der Toten Hosen, von Slipknot, Peter Maffay, Billie Eilish und Alicia Keys.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare