1. wa.de
  2. NRW

Landtagswahl NRW: Maskenpflicht im Wahllokal? Es gibt eine klare Empfehlung

Erstellt:

Von: Marcel Guboff

Kommentare

Landtagswahl in NRW am 15. Mai: Die Corona-Pandemie ist nicht vorbei - wie sieht es mit der Maskenpflicht im Wahllokal aus? Es gibt klare Empfehlungen.

Hamm - Die Wahllokale für die Landtagswahl 2022 öffnen am 15. Mai von 8 bis 18 Uhr. Wer von den Wahlberechtigten in Nordrhein-Westfalen seine Stimme abgeben will und dies nicht bereits per Briefwahl erledigt hat, erledigt dies dann am Wahlsonntag im Wahlraum.

Landtagswahl NRW: Maskenpflicht im Wahllokal? Es gibt eine klare Empfehlung

Wie sieht es da eigentlich mit den Regeln im Kampf gegen Corona aus? Das Land NRW hat jüngst seine Corona-Schutzverordnung verlängert und nur minimale Änderungen vorgenommen. Für den Urnengang bei der Landtagswahl NRW bedeutet das: Wähler müssen keine Corona-Maske mehr tragen - eine Maskenpflicht besteht nicht. Aber: Ein Mund-Nasen-Schutz wird empfohlen.

„Mit dem Aufsetzen einer Maske können wir unsere eigene Gesundheit schützen und zugleich zum Infektionsschutz der ehrenamtlichen Wahlvorstandsmitglieder, die am Wahltag viele Stunden im Dienste der Demokratie vor Ort sind, beitragen“, erklärte Landeswahlleiter Wolfgang Schellen in Düsseldorf. „Gänzlich auf Nummer sicher geht, wer seinen eigenen Stift zur Ausfüllung des Stimmzettels mitbringt.“

Die Kommunen kümmerten sich ansonsten jedoch auch um Hygiene-Vorkehrungen - etwa durch Trennwände, Lüften, markierte Laufwege, Mindest-Abstände und Desinfektionsmaßnahmen. Die Empfehlung des Landeswahlleiters: „Wer die Wahl nicht über einen längeren Zeitraum beobachten möchte, sollte sich nur so lange wie nötig im Wahlraum aufhalten.“

Landtagswahl NRW: Infektionsschutzmaßnahmen sollen nicht vor Gang ins Wahllokal abhalten

Er appellierte an alle Bürger, sich jedenfalls nicht von Infektionsschutzmaßnahmen vom Gang ins Wahllokal abhalten zu halten, sondern ihre Stimme abzugeben.

Bis 18 Uhr sind die Wahllokale bei der NRW-geöffnet - und schon zeitnah gibt es die ersten Hochrechnungen und Prognosen zum Ausgang der Landtagswahl NRW.

Klar dürfte sein: Es wird ein spannendes Rennen. Zwar lag die CDU in der jüngsten Umfrage vorn, aber SPD-Kandidat Thomas Kutschaty machte Boden gut im Vergleich zum amtierenden Ministerpräsidenten Hendrik Wüst (CDU).

Auch interessant

Kommentare