1. wa.de
  2. NRW

Umfrage zur Landtagswahl 2022 in NRW: Diese Koalitionen wären möglich

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Simon Stock

Kommentare

Bei der NRW-Landtagswahl 2022 wird es eng: Eine neue Umfrage sieht ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Ein Trend sollte der CDU um Hendrik Wüst Sorgen bereiten.

Düsseldorf - Nur noch drei Wochen bis zur NRW-Landtagswahl 2022. Eine neue Umfrage deutet auf einen engen Wahlausgang in Nordrhein-Westfalen hin. CDU und SPD sind fast gleichauf vorne. Bei der Frage nach der Direktwahl der beiden Spitzenkandidaten Hendrik Wüst und Thomas Kutschaty zeigt sich ein Trend.

BundeslandNordrhein-Westfalen (NRW)
Bevölkerung17,93 Millionen
HauptstadtDüsseldorf

Landtagswahl 2022 in NRW: Enges Rennen zwischen CDU und SPD

Wenn am 24. April Wahl wäre und nicht erst am 15. Mai 2022, käme die CDU unverändert auf 31 Prozent der Stimmen und die SPD auf 30. Das ist Ergebnis des neuen NRW-Trends von Infratest dimap im Auftrag des WDR-Magazins Westpol. Die Grünen von Spitzenkandidatin Mona Neubaur legen demnach leicht auf 16 Prozent zu (+1) und sind damit weiterhin deutlich dritte Kraft vor der von Joachim Stamp angeführten FDP (8 Prozent) und der AfD (7). Die kriselnde Linke verliert einen Prozentpunkt und liegt nun bei 3.

Das Rennen ist eng, die Umfragen sind es auch. Das Forschungsinstitut INSA sah kürzlich die SPD in NRW vorne.

Für eine Neuauflage des aktuellen Regierungsbündnisses aus CDU und FDP würde es bei diesem Ausgang nicht reichen. Möglich wären rechnerisch diese Koalitionen:

Für Rot-Grün würde es nach der jüngsten WDR-Umfrage knapp nicht reichen. Welche Partei ist für Sie die richtige? Der Wahlomat 2022 für die Landtagswahl NRW hilft bei der Entscheidungsfindung.

Landtagswahl 2022 in NRW: Wüst liegt vorne, doch Kutschaty holt auf

Die Ergebnisse sind allerdings im Fluss, denn wie die Wahlexperten von Infratest dimap herausgefunden haben, schließt ein Fünftel der Befragten nicht aus, die Entscheidung für eine Partei bis zur Landtagswahl am 15. Mai noch einmal zu verändern. Hinzu kommt, dass etwa ein Viertel der Wahlberechtigten unentschieden sind.

In einer Frage setzt sich jedoch ein Trend fort: SPD-Herausforderer Thomas Kutschaty holt bei der Frage nach der Direktwahl der Spitzenkandidaten auf. Laut Infratest dimap würden sich 41 Prozent der Wähler für NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) entscheiden und nur 32 für Kutschaty, doch der legte im Vergleich zu Wüst (+1 gegenüber der Umfrage Anfang April) sehr deutlich zu (+5).

Termin der Landtagswahl ist der Sonntag, 15. Mai 2022. Briefwahl wird schon früher möglich sein. Die Wahlbenachrichtigung in NRW wird im April verschickt. Landtagswahlen 2022 gibt es außerdem im Saarland, in Schleswig-Holstein und in Niedersachsen.

Auch interessant

Kommentare