1. wa.de
  2. NRW

Landtagswahl NRW: SPD-Landesliste mit Spitzenkandidat Thomas Kutschaty

Erstellt:

Von: Marcel Guboff

Kommentare

Die Landesliste einer Partei bestimmt, welche Kandidaten per Zweitstimme bei der Landtagswahl NRW 2022 in den Landtag einziehen. Wer auf der Landesliste der SPD steht.

Hamm - In Nordrhein-Westfalen wählen die Bürger am 15. Mai 2022 einen neuen Landtag. Mehr als 13 Millionen Wahlberechtigte sind bei der Landtagswahl NRW im bevölkerungsreichsten Bundesland dazu aufgerufen. Die größte Aufmerksamkeit im Wahlkampf liegt im Kampf um den Posten des Ministerpräsidenten zwischen Amtsinhaber Hendrik Wüst (CDU) und Herausforderer Thomas Kutschaty (SPD).

Landesliste der SPD bei der Landtagswahl NRW 2022 - mit Thomas Kutschaty als Spitzenkandidat

Doch natürlich ist dieses Duell nicht alles. Insgesamt bewerben sich 1375 Personen um ein Landtagsmandat. Die 29 zugelassenen Parteien haben im Vorfeld der NRW-Wahl diese Personen aufgestellt und anschließend gewählt: die Landesliste. Die Landesliste einer Partei wird mit der Zweitstimme gewählt. Alle aktuellen Entwicklungen zur Wahl in NRW finden Sie auch in unserem News-Ticker.

Bei der SPD führt Spitzenkandidat Thomas Kutschaty, der auch Ministerpräsident werden will, die Landesliste an. Welche Namen stehen noch drauf bei den Sozialdemokraten in Nordrhein-Westfalen?

Landesliste der SPD bei der Landtagswahl NRW: Kandidaten und Namen im Überblick

  1. Thomas Kutschaty (Spitzenkandidat)
  2. Sarah Philipp
  3. André Stinka
  4. Inge Blask
  5. Jochen Ott
  6. Ellen Stock
  7. Sven Wolf
  8. Tülay Durdu
  9. Gordan Dudas
  10. Nina Andrieshen
  11. Justus Moor
  12. Christin-Marie Stamm
  13. Frederick Cordes
  14. Elisabeth Müller-Witt
  15. Stefan Kämmerling
  16. Sandy Meinhardt
  17. Frank Sundermann
  18. Andrea Reh
  19. Markus Herbert Weske
  20. Bibiane Benadio
  21. Christian Dahm
  22. Ina Spanier-Oppermann
  23. Bernardo Adhemar Molzberger
  24. Magdalena Möhlenkamp
  25. Frank Neuhaus
  26. Sandra Beer
  27. Arno Jansen
  28. Nora Wieners
  29. Thilo Waasem
  30. Anja Ihme
  31. Wolfgang Jörg
  32. Nadja Büteführ
  33. Denis Waldästl
  34. Marina Dobbert
  35. Frederik Werning
  36. Lisa-Kristin Kapteinat
  37. Lars Aengenvoort
  38. Sara Zorlu
  39. Dennis Maelzer
  40. Andrea Busche
  41. Jens Behrens
  42. Josephine Gauselmann
  43. Hartmut Ganzke
  44. Lisa Steinmann
  45. Ralf Pomberg
  46. Kirsten Stich
  47. Ibrahim Yetim
  48. Rachel Hasler
  49. Daniel Dobbelstein
  50. Christin Siebel
  51. Till Heemann
  52. Silvia Gosewinkel
  53. Thorben Peping
  54. Tanja Jansen
  55. Stevens Gomes
  56. Anja Butschkau
  57. René Schneider
  58. Ingrid Schütten
  59. Michael Sprink
  60. Ina Blumenthal
  61. Hubertus Weber
  62. Dilek Engin
  63. Norbert Ricking
  64. Eva-Maria Voigt-Küppers
  65. Samir Schneider
  66. Anna Kavena
  67. Andreas Bialas
  68. Christina Kampmann
  69. Gabriel Kunze
  70. Nadja Lüders
  71. Dominik Bems
  72. Annika Maus
  73. Thomas Kollmann
  74. Christina Weng
  75. Jan Kemper
  76. Ariane Koepke
  77. Josef Neumann
  78. Judith Schlupkothen
  79. Christian Joisten
  80. Christin Becker
  81. Carsten Löcker
  82. Berit Blümel
  83. Bastian Hartmann
  84. Birgit Burdag
  85. Rolf Stoltze
  86. Anna Peters
  87. Rainer Schmeltzer
  88. Katharina Nowak
  89. Nesrettin Akay
  90. Kerstin Löwenstein
  91. Thomas Göddertz
  92. Renate Wallraff
  93. Sebastian Watermeier
  94. Julia Kahle-Hausmann
  95. Serdar Yüksel
  96. Lena Teschlade
  97. Volkan Baran
  98. Charlotte Echterhoff
  99. Andreas Schröder
  100. Heike Simons
  101. Alexander Vogt
  102. Carolin Kirsch
  103. Oliver Schreiber
  104. Sonja Bongers
  105. Lukas Maaßen
  106. Jan van den Hurk
  107. Marc Nasemann
  108. Oliver Schmidt
  109. Roger Voigtlände
  110. Michael Roth
  111. Max Dichant
  112. Matthias Stascheit
  113. Tobias Schneider
  114. Jürgen Bohrmann
  115. Halil Odabasi
  116. Cüneyt Söyler
  117. Bernd Coumanns
  118. Marcel Knuppertz
  119. Stefan Schneidt
  120. Florian Schuster
  121. Rodion Bakum
  122. Alexander Baer
  123. Christian Obrok
  124. Frank Müller
  125. Sebastian Lemmer
  126. Thorsten Klute
  127. Stefan Zimkeit
  128. Benedikt Falszewski
  129. Frank Börne

Ein digitaler Parteitag kürte den SPD-Landesvorsitzenden und Landtagsfraktionschef Thomas Kutschaty rund drei Monate vor der Landtagswahl NRW mit 96,86 Prozent zu ihrem Spitzenkandidaten. Bei der anschließenden Wahl auf Platz eins der Landesliste durch die Landesdelegiertenkonferenz erhielt Thomas Kutschaty dann sogar 98,3 Prozent der Stimmen.

Der ehemalige Landesjustizminister aus Essen erhielt bei der Nominierung durch den Parteitag 432 von 446 abgegebenen Stimmen. Neun Delegierte stimmten mit Nein, fünf enthielten sich. Thomas Kutschaty sprach von einem „Traumergebnis“ und sagte: „Ich bin bereit, Verantwortung zu übernehmen und Entscheidungen zu treffen - auch schwere.“

Landtagswahl NRW: Wie kommt die Landesliste zustande?

Vor der Landtagswahl NRW erstellt jede Partei eine Landesliste mit Parteimitgliedern, die sich zur Wahl als Abgeordnete stellen. Die Mitglieder der Partei, die sich für die Landesliste bewerben, werden parteiintern und geheim gewählt. Daraus entsteht eine bestimmte Reihenfolge der Landesliste. Jede Partei muss ihre Landesliste dann vor der Landtagswahl NRW veröffentlichen. Änderungen dürfen nicht mehr vorgenommen werden.

Landtagswahl NRW: Welchen Einfluss hat die Landesliste?

Bei der Landtagswahl NRW gibt jeder Wähler zwei Stimmen ab: Die erste Stimme ist für das Direktmandat - also für die Parteimitglieder, die so direkt in den Landtag einziehen können. Die Zweitstimme ist für die Partei. Es gilt: Je mehr Stimmen eine Partei insgesamt hat, desto mehr Sitze erhält sie im neu gewählten Landtag. Anhand der Landesliste werden die Sitze von oben nach unten aufgefüllt. Daher spielt die Reihenfolge der Landesliste auch eine durchaus entscheidende Rolle für die Kandidaten.

Sollte ein Abgeordneter im Landtag vorzeitig aus dem Parlament ausscheiden, dient die Landesliste als Reserveliste. Der frei werdende Sitz wird dann anhand der Reihenfolge wieder aufgefüllt.

Landtagswahl 2022: Die Landeslisten von CDU, SPD, Grüne, FDP und AfD

Auch interessant

Kommentare