Krad nicht zugelassen

Rettungshubschrauber im Einsatz: Motorradfahrer kämpft nach Sturz um sein Leben

+
Rettungshubschrauber im Einsatz: Motorradfahrer kämpft nach Sturz um sein Leben.

Ein Motorradfahrer hat einen folgenschweren Fehler begangen. Jetzt kämpft er um sein Leben.

Bad Laasphe - Am Samstag fuhr gegen 15 Uhr ein 58-jähriger Kradfahrer mit seinem nicht zugelassenen Motorrad eine Straße in Bad Laasphe und kollidierte mit dem Vorderreifen nach einem Fahrfehler mit der Bordsteinkante.

Der Kradfahrer, welcher zum Unfallzeitpunkt keinen Sturzhelm trug, wurde über einen Zaun geschleudert und erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein angrenzendes Krankenhaus transportiert.

Es entstand ein Sachschaden von etwa 2000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare