Kripo ermittelt

Ruhrgebiet: Kindergärten erhalten mysteriöse Briefe – Task Force muss anrücken

Post Brief Briefkasten Sendung Kindergarten
+
Zwei Kindergärten im Ruhrgebiet haben in den vergangenen Tagen mysteriöse Sendungen erhalten.

Im Ruhrgebiet haben zwei Kindergärten unabhängig voneinander Briefe eines unbekannten Absenders bekommen. Der Inhalt der Sendungen ist mehr als merkwürdig.

Was für ein ungewöhnlicher Kindergarten-Tag: Am Montag (11. Januar) und Dienstag (12. Januar) haben zwei Kindergärten in Hemmerde und Holzwickede im Kreis Unna (Ruhrgebiet) unabhängig voneinander mysteriöse Briefe* enthalten. Wie RUHR24.de* berichtet, fanden die Erzieher in beiden Briefen weißes Pulver.

Um die Substanz zu bestimmen, rückte die Analytische Task Force der Feuerwehr Dortmund an. Nach eingehender Untersuchung stand jedoch schnell fest: Das Pulver war in beiden Fällen ungefährlich. Die Kripo ermittelt nun, ob die beiden Fälle miteinander in Verbindung stehen und was die Hintergründe der Sendung sind. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare