Priorisierungsgruppe

Zoff um Corona-Impfungen: Feuerwehr erhebt Vorwürfe gegen den Kreis Recklinghausen

Landrat Bodo Klimpel (CDU) aus dem Kreis Recklinghauseh / die Halde Hoheward im Kreis Recklinghausen
+
Ein Mitarbeiter der Feuerwehr erhebt schwere Vorwürfe gegen den Kreis Recklinghausen

Im Kreis Recklinghausen (NRW) gibt es Zoff um die Corona-Impfungen. Ein Mitarbeiter der Feuerwehr hat schwere Vorwürfe gegen Kreis und Landrat erhoben.

Im Kreis Recklinghausen hat es aufgrund der Corona-Impfungen Zoff* zwischen Landrat und Kreisverwaltung auf der einen Seite und den Mitarbeitern der Feuerwehrleitstelle auf der anderen Seite gegeben, wie RUHR24.de* berichtet. Angeblich hätten die Leitstellen-Mitarbeiter eine Impfung bekommen können.

Doch das sei von Landrat Bodo Klimpel verboten worden. So lautet zumindest der Vorwurf. Das, heißt es von der Kreisverwaltung, würde nicht der Wahrheit entsprechen. Man habe sich an Recht und Gesetz gehalten. *RUHR24.de ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare