Mit Küchenmesser bewaffnet

Geiselnahme in Psychiatrie: Zwei Forensik-Patienten auf der Flucht

Zwei Patienten des Maßregelvollzugs einer psychiatrischen Klinik in Bedburg-Hau sind auf der Flucht. Die beiden Männer hatten zuvor eine Geisel genommen.
+
Zwei Patienten des Maßregelvollzugs einer psychiatrischen Klinik in Bedburg-Hau sind auf der Flucht. Die beiden Männer hatten zuvor eine Geisel genommen.

Zwei Patienten des Maßregelvollzugs einer psychiatrischen Klinik Bedburg-Hau sind seit dem späten Montagabend auf der Flucht. Die beiden Männer hatten zuvor im geschlossenen Bereich des Hauses eine Geisel genommen.

Bedburg-Hau - Mit Küchenmessern bewaffnet hatten zwei Patienten nach Polizeiangaben einen Pfleger in ihre Gewalt gebracht, dann flohen sie aus dem geschlossenen Bereich des Maßregelvollzug einer psychiatrischen Klinik in Bedburg-Hau (Kreis Kleve). 

Gemeinde

Bedburg-Hau

Bundesland

Nordrhein-Westfalen

Kreis

Kleve

Region

Niederrhein

Bürgermeister

Peter Driessen

Bevölkerung

12.933

Die 38 und 43 Jahre alten Männer sollen gegen 22.45 Uhr kurzzeitig einen Pfleger in ihre Gewalt gebracht haben. Nachdem sie einen zweiten Pfleger eingeschlossen hatten, sollen sie dann ihre Geisel gedrängt haben, die Zugangstüren zum Gebäude unter einem Vorwand von der Pforte öffnen zu lassen. 

Geiselnahme in Psychiatrie: Patienten fliehen mit Auto des Pflegers

Die beiden Männer seien dann mit dem Fahrzeug des Pflegers geflüchtet, heißt es weiter. Bei dem Auto handele es sich um einen weißen Ford Mondeo mit dem amtlichen Kennzeichen KLE-S 2521.  

Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Die Polizei geht davon aus, dass mindestens einer der beiden Täter weiterhin ein Messer bei sich trägt. Die Männer seien wegen Raubes verurteilt und seit Oktober bzw. Dezember 2019 im Maßregelvollzug untergebracht, teilt die Polizei Kleve weiter mit. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare