1. wa.de
  2. NRW

Zwei Marihuana-Plantagen in NRW hochgenommen - kiloweise Drogen sichergestellt

Erstellt:

Von: Daniel Großert

Kommentare

Im Kreis Coesfeld (NRW) nahm die Polizei zwei Marihuana-Plantagen hoch.
Im Kreis Coesfeld (NRW) nahm die Polizei zwei Marihuana-Plantagen hoch. © Polizei Kreis Coesfeld

Bei mehreren Durchsuchungen in NRW hat die Polizei zwei Marihuana-Plantagen hochgenommen und kiloweise Drogen sichergestellt. Es gab drei Festnahmen.

Rosendahl (NRW) - Nach monatelangen Ermittlungen ist der Polizei im Kreis Coesfeld in Nordrhein-Westfalen ein Schlag gegen den Drogenhandel gelungen. Ermittler nahmen dort zwei Marihuana-Plantagen hoch. Drei Personen wurden festgenommen.

LandkreisKreis Coesfeld
Fläche1.110 km²
Bevölkerung219.929 (2019)

Kreis Coesfeld/NRW: Zwei Marihuana-Plantagen entdeckt - kiloweise Drogen sichergestellt

Ein anderes Ermittlungsverfahren brachte den Stein ins Rollen, die die Kreispolizeibehörde Coesfeld am Mittwoch mitteilte. Demnach hätten sich Hinweise ergaben, dass aus einer Gewerbehalle in Rosendahl-Darfeld mit Drogen gehandelt werde. Im Mittelpunkt der Ermittlungen stand der Besitzer der Halle, ein 70-jähriger Mann aus Münster.

Darüber hinaus befassten sich die Ermittler nach eigenen Angaben mit einem 40-jährigen Mann, der in der Gewerbehalle wohne und den 70-Jährigen bei seinen Geschäften unterstützt habe. Aus den Ermittlungen hätten sich zudem Hinweise auf einen 57-jährigen Mann aus Haltern, der ebenfalls mit Drogen handeln solle.

Am Dienstag (21. Dezember) vollstreckte die Polizei nun nach eigenen Angaben insgesamt sechs Durchsuchungsbeschlüsse - mit Erfolg: In der Halle in Rosendahl-Darfeld entdeckten die Ermittler eine Marihuana-Plantage - genauso wie in einer weiteren Halle in Nottuln-Darup. Den 70-jährigen Mann aus Münster traf die Polizei in einer Wohnung in Havixbeck an, wo eine Box mit „einer geringen Menge“ Marihuana sichergestellt worden sei.

Kreis Coesfeld/NRW: Polizei stellt Drogen, Geld und Fahrzeuge sicher

Den 57-jährigen Mann aus Haltern traf die Polizei an seiner Wohnanschrift an. In der Wohnung stellten die Ermittler „eine größere Menge Bargeld, hochwertige Uhren, Diamanten und Waffen“ sicher, wie aus der Mitteilung hervorgeht. Zudem entdeckten die Beamten in einer Halle in Dülmen, die der 57-Jährige nutze, „eine größere Menge verkaufsfertiges Marihuana“.

Die Polizei nahm nach eigenen Angaben drei Personen vorläufig fest. Alle sollen am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden. Insgesamt stellten die Ermittler bei den Durchsuchungen im Kreis Coesfeld rund fünf Kilogramm Marihuana sicher. „Bei den Plantagen kann davon ausgegangen werden, dass diese über einen längeren Zeitraum gewerbsmäßig betrieben wurden“, heißt es.

Neben den Drogen stellte die Polizei auch Vermögenswerte in Höhe von rund 300.000 Euro sicher. Dabei handele es sich um Bargeld, hochwertige Uhren, Diamanten, einen Wohnanhänger, mehrere Motorräder und einen Pick-Up.

Bei einer Razzia gegen die organisierte Kriminalität in NRW fanden die Ermittler kürzlich fünf professionell betriebene Marihuana-Plantagen. Tausende Pflanzen wurden sichergestellt.

Auch interessant

Kommentare