1. wa.de
  2. NRW

Mann bietet Kindern giftige Beeren an – Eltern reagieren sofort

Erstellt:

Kommentare

Zwei Kinder laufen herum und Italienischer Aronstab (Montage).
Bei den Beeren, die den Kindern angeboten wurden, handelt es sich um Italienischen Aronstab (Symbolbilder/IDZRW-Montage). © Cavan Images /Imago & blickwinkel/F. Hecker/Imago

Zwei Kinder in Krefeld haben giftige Beeren gegessen, die ihnen ein Mann als Obst angeboten hatte. Sie kamen ins Krankenhaus. Der Mann wird gesucht.

Krefeld – Ein Mann hat zwei Kindern in Krefeld giftige Beeren als Obst angeboten. Nachdem die Geschwister die Beeren gegessen hatten, wurde ihnen übel und sie bekamen Magenschmerzen. Die Polizei sucht nun mit einer Beschreibung des Mannes nach Zeugen, berichtet 24RHEIN.

Krefeld: Mann bietet Kindern giftige Beeren an

Der Vorfall ereignete sich am Samstagnachmittag (9. Juli) gegen 17 Uhr in Krefeld-Uerdingen. Auf dem Lise-Meitner-Weg wurden ein zehn Jahre altes Mädchen und ihr zwölf Jahre alter Bruder von einem älteren Mann angesprochen. Er fragte sie, ob sie Obst haben möchten und gab ihnen daraufhin zwei Stängel mit grünen Beeren. Dann fuhr er mit seinem Fahrrad zunächst weg.

„Die Kinder aßen jeweils eine Beere und verspürten sofort ein Brennen im Mund, Übelkeit und Magenschmerzen“, teilt die Polizei Krefeld mit. Der Mann soll danach erneut mit seinem Fahrrad vorbeigekommen sein. Er fragte die Kinder, ob ihnen die Beeren geschmeckt hätten. Als diese das verneinten, fuhr er davon.

Krefeld: Giftige Beeren sind Italienischer Aronstab

Das Mädchen und der Junge gingen nach Hause und berichteten ihren Eltern von dem Vorfall. Die brachten die Geschwister sofort ins Krankenhaus und riefen die Polizei. Wie sich herausstellte, handelt es sich bei den Beeren um den Italienischen Aronstab. Dieser ist giftig und wird vor allem als Zierpflanze genutzt. Selbst der Kontakt mit der Haut kann schon zu starken Reizungen führen.

Die beiden Kinder hatten Glück im Unglück. Sie konnten das Krankenhaus nach einer Untersuchung wieder verlassen. „Ihnen geht es gut“, so die Polizei weiter.

Krefeld: Mann gibt Kindern giftige Beeren – Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht nun nach dem verdächtigen Mann. Zeugen berichten, dass der Mann die Beeren am Samstagmorgen gegen 9 Uhr selbst an einem Parkplatz auf dem Lise-Meitner-Weg gepflückt habe. Er soll 55 bis 65 Jahre alt und 1,80 Meter bis 1,90 Meter groß sein. Er hat grau-weiße Haare und trug am Tattag ein weiß-rot kariertes Hemd, eine kurze blaue Jeans, schwarze Slip-On-Schuhe sowie eine Sonnenbrille.

„Er fuhr auf einem schwarzen Herrenrad, das eine schwarze Tasche seitlich am Gepäckträger hatte“, berichtet die Polizei. In der Fahrradtasche sollen sich weitere Beerenstängel befunden haben. Hinweise zu dem Mann nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02151 6340 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de entgegen. (bs/ots)

Auch interessant

Kommentare