Covid-19

Kostenlose Schnelltests im Kampf gegen die Corona-Pandemie

Medizinisch geschultes Personal träufelt nach dem Abstrich für einen Corona-Schnelltest in eine Lösung auf die Antigen Testkasette. (Symbolbild)
+
Der Corona-Schnelltest dauert rund 15 Minuten. (Symbolbild)

Einmal pro Woche kann sich jeder Bürger nun kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. Dazu wurden ganze 70 Stellen in der Domstadt eingerichtet.

Ab sofort hat jeder Bürger ein Mal pro Woche den Anspruch auf einen Corona-Schnelltest. Dafür hatte sich Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU)* eingesetzt. In der Domstadt gibt es nun 70 Stellen, an denen dieser Test in Anspruch genommen werden kann. Bei den Teststellen handelt es sich um Arztpraxen und Apotheken in Münster*.

Möglichst zahlreiche Anlaufstellen sollen für eine regelmäßige Testung durch Schnelltests sorgen. Dies gilt als wichtiges Mittel im Kampf gegen die Corona-Pandemie*. Wie die Stadt darüber hinaus vorgeht, um die Ausbreitung des Coronavirus in Münster durch Schnelltests zu stoppen*, lesen Sie bei msl24.de*. (*msl24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare