Auf Instagram

Kölner Rettungssanitäter wettert gegen selbsternannte Corona-Experten

Rettungssanitäter Luis aus Köln steht vor seinem Einsatzfahrzeug.
+
Der Kölner Rettungssanitäter Luis macht gerade seinen Master an der TH Köln im Bereich Rettungsingenieurswesen.

Der Kölner Rettungssanitäter Luis Teichmann berichtete auf Instagram über seine Corona-Impfung. Dabei äußerte er sich aber auch kritisch - und spricht damit vielen aus der Seele.

Köln – Der Kölner Rettungssanitäter Luis Teichmann hat seine Impfung gegen das Coronavirus bereits hinter sich und berichtete auch davon auf seinem Kanal „sprechwunsch_5“ bei Instagram und TikTok. Dort erzählte der 24-Jährige von seiner Corona-Impfung vor zwei Wochen, und dass diese sich angefühlt habe „wie jede andere Impfung auch.“

Gleichzeitig macht Luis Teichmann aber auch seinem Ärger über selbsternannte Corona-Experten Luft, wie 24RHEIN* berichtet. Er fände es erschreckend „Diskussionen zu verfolgen, in denen Menschen anderen Menschen versuchen ihre Meinung durch Halbwahrheiten aufzuzwingen“. Offenbar spricht der Kölner damit vielen aus der Seele. Denn seine Follower teilen seine Meinung. Was den Rettungssanitäter aus Köln bei der Diskussion um die Corona-Impfung besonders aufregt*, berichtet 24RHEIN.de. *24RHEIN ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare