1. wa.de
  2. NRW

Vor Weihnachten: Verkaufsoffener Sonntag in Köln – welche Corona-Regeln gelten?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Kommentare

Am Sonntag, 19. Dezember, dürfen in Köln viele Läden in der Innenstadt öffnen. Welche Corona-Regeln gelten beim verkaufsoffenen Sonntag?

Köln – In der Adventszeit findet in Köln wieder ein verkaufsoffener Sonntag statt. Am 19. Dezember können die Kölnerinnen und Kölner dann durch die Geschäfte auf der Hohe Straße oder der Schildergasse ziehen und das ein oder andere Weihnachtsgeschenk besorgen. Passend zu den Weihnachtsmärkten in Köln dürfen dann auch die Geschäfte und Läden öffnen. Was hat sonntags geöffnet? Und welche Corona-Regeln gelten beim Einkaufen in Köln?

Wann ist verkaufsoffener Sonntag in Köln?

Passanten gehen in der Sonne über die Einkaufsstraße Schildergasse.
Am Sonntag Weihnachtsgeschenke shoppen: Das ist am 19. Dezember in Köln möglich. (Archivbild) © Oliver Berg/dpa

Verkaufsoffener Sonntag in Köln: Wo kann ich einkaufen?

Der verkaufsoffene Sonntag findet am 19. Dezember von 13 bis 18 Uhr in Köln statt. Dies gelte für Geschäfte im „Kernbereich Innenstadt“, teilt die Stadt Köln mit. Darin enthalten ist damit unter anderem auch die Hohe Straße und die Schildergasse rund um den Neumarkt. Ein Überblick über die Grenzlinien des Kernbereichs Innenstadt:

Köln: Verkaufsoffener Sonntag – diese Corona-Regeln gelten beim Einkaufen

Laut der neuen Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen gelten unter anderem für das Einkaufen künftig Verschärfungen. Demnach ist auch das Shoppen am verkaufsoffenen Sonntag nur für Geimpfte und Genesene möglich. Der 2G-Nachweis wird am Eingang der Geschäfte kontrolliert. Zudem gilt in den Läden nach wie vor eine Maskenpflicht.

In einer Allgemeinverfügung hatte die Stadt die Maskenpflicht aber nun auch wieder auf manchen Straßen eingeführt – betroffen ist die Einkaufsstraße Schildergasse, Hohe Straße sowie der Wallrafplatz.

Wer also in Köln auf den beliebten Einkaufsmeilen Weihnachtsgeschenke shoppen will, sollte unbedingt eine medizinische Maske tragen. Denn wird man ohne Maske erwischt, droht ein Bußgeld von 150 Euro. (nb) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare