Bestimmte Gruppen

Impfzentrum Köln: Erstimpfungen werden fortgesetzt – nicht jeder bekommt Termin

Menschen warten vor einem Impfzentrum.
+
Im Impfzentrum Köln sind ab Mittwoch erneut Erstimpfungen gegen das Coronavirus möglich.

Ab Mittwoch, 23. Juni, werden im Kölner Impfzentrum wieder Erstimpfungen gegen das Coronavirus angeboten. Doch nicht jeder kann sich anmelden.

Köln – Wochenlang war es nicht möglich, sich im Impfzentrum in Köln* für eine Erstimpfung gegen das Coronavirus anzumelden. Der Grund: Es fehlte Impfstoff – und die Dosen, die da waren, wurden für die Zweitimpfungen gebraucht. Nun hat sich die Situation jedoch geändert.

Laut dem Gesundheitsministerium NRW sollen ab Mittwoch die Erstimpfungen in den Impfzentren wieder aufgenommen werden. Doch nicht jeder kann sich auch für eine Erstimpfung anmelden. So sollen unter anderem nun Personen, ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf nach einer Coronainfektion einen Termin zur Impfung erhalten. 24RHEIN* berichtet, welche Gruppen im Impfzentrum Köln nun einen Termin für die Erstimpfung gegen das Coronavirus erhalten*. *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare