Besonders vorsichtig

In Dortmund steht der nächste Klub vor der Öffnung – erste Konzerte geplant

Viele Menschen auf einem Konzert
+
Konzerte ja, Publikum nein: Das FZW in Dortmund plant einen Corona-Neustart.

Die Corona-Situation entspannt sich zurzeit in NRW. Musikliebhaber in Dortmund können sich freuen, denn jetzt sind auch die ersten Konzerte geplant.

Dortmund – Seit Monaten standen die Klubs und Konzerthallen leer, jetzt – mit sinkenden Corona-Inzidenzen – steigt die Hoffnung, wieder lange Abende mit Live-Musik zu erleben. In Dortmund* plant bereits ein Klub die ersten Konzerte, berichtet RUHR24*.

Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 sind schon Indoor-Konzerte mit bis zu 250 Besuchern erlaubt. In NRW* herrschte am Donnerstag erstmals eine Inzidenz unter 35, in Dortmund lag sie am Donnerstag bei 37,2. Angesichts dieser Zahlen handelt das FZW in Dortmund und plant die ersten Konzerte*.

Neben den üblichen Auflagen wie limitierter Personenzahl, Abstandsregelungen, zugewiesenen Sitzplätzen legt sich der Klub weitere Auflagen auf. Um es „so sicher wie es eben geht“ zu gestalten, wie ein Sprecher des FZW gegenüber RUHR24 verriet. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare