Fahndung läuft

Einjähriges Mädchen vermisst - Lebensgefahr? Polizei veröffentlicht jetzt auch Fotos von Mutter

Die kleine Chantela wird derzeit vermisst.
+
Die kleine Chantela wird derzeit vermisst.

Ein kleines Mädchen wird vermisst. Die Polizei kann Lebensgefahr nicht ausschließen. Im Zuge der Fahndung wurde nun auch ein Bild der Mutter veröffentlicht.

Dortmund - Die Polizei Dortmund sucht nach einem kleinen Mädchen namens Chantela sowie nach ihrer Mutter. Demnach soll sich das Mädchen in der Obhut der 22-jährigen Aurica S. befinden. (News aus Nordrhein-Westfalen)

Laut Beschluss des Amtsgerichts habe die Mutter vor mehr als zehn Tagen eine Klinik verlassen. Sie sei nicht in der Lage, ihre einjährige Tochter zu versorgen. Das Jugendamt sieht daher eine akute Gefährdung des Kindeswohls sowie potenzielle Lebensgefahr.

Bisherige Ermittlungen und auch die Veröffentlichung eines Fotos des Mädchens führten nicht zum Erfolg. Deshalb hat die Polizei Dortmund am Freitagnachmittag ergänzend ein Bild veröffentlicht, das neben Chantela auch Mutter Aurica S. zeigt.

Die 22-jährige Aurica S. mit ihrer einjährigen Tochter.

Wer Mutter und Kind auf dem Foto erkennt und etwas zum aktuellen Aufenthaltsort oder Aufenthaltsorten in jüngster Zeit sagen kann, soll umgehend die Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter Tel. 0231/132 7441 oder den Notruf 110 wählen -zumal eine Lebensgefahr für das Kind derzeit nicht ausgeschlossen werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare