Autofahrer übersieht Motorrad

Biker schleudert auf Gehweg und erfasst Fußgänger

Fatale Kettenreaktion: Nach einem Unfall schleudert ein Motorrad auf den Gehweg und erfasst einen Fußgänger. 
+
Fatale Kettenreaktion: Nach einem Unfall schleudert ein Motorrad auf den Gehweg und erfasst einen Fußgänger. (Symbolbild)

Fatale Kettenreaktion: Beim Abbiegen übersieht ein Autofahrer (83) ein Motorrad, es kommt zum Zusammenstoß. Der Biker wird auf den Gehweg geschleudert - und reißt einen Fußgänger mit.

Kamen - Bei einem schweren Unfall in Kamen bei Dortmund ist es am Mittwoch zu einer fatalen Kettenreaktion gekommen: Nach Polizeiangaben hatte der Fahrer eines Citroen (83 aus Unna) beim Linksabbiegen das Motorrad eines 52-jährigen Mannes aus Kamen übersehen. 

Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen, berichtet WA.de*. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Biker mit seiner Maschine auf den Gehweg - und erfasste einen Fußgänger (61). 

Beide Männer wurden schwer verletzt und in Krankenhäuser gebracht. Der Autofahrer blieb unverletzt. 

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf 3.500 Euro. 

*WA.de ist Teil der bundesweiten Ippen-Digital-Zentralredaktion.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare