Wer hat Mateusz gesehen?

Psychische Ausnahmesituation: Junger Mann vermisst - Bild im Text

Blaulicht der Polizei.
+
Ein junger Mann wird im Kreis Warendorf vermisst. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Die Polizei im Kreis Warendorf ist derzeit auf der Suche nach einem 20-Jährigen, der sich in einer psychischen Ausnahmesituation befindet. Die Polizei vermutet eine Eigengefährdung.

Kreis Warendorf - „ Wer hat Mateusz gesehen?“ Mit dieser Frage wendete sich die Polizei soeben an die Öffentlichkeit. Vermisst wird der 20-jährige Mateusz Zielinski aus dem Kreis Warendorf.

Laut Angaben der Polizei befindet sich der Vermisste in einer psychischen Ausnahmesituation. Die Polizei vermutet eine Eigengefährdung.

Wer hat Mateusz gesehen?

Der 20-Jährige wird wie folgt beschrieben:

  • männlich
  • Staatsangehörigkeit polnisch
  • braune Haare
  • schlank
  • 1,75m
  • schwarze Jack Wolfskin Jacke
  • wirkt jünger als er ist
  • Haare am Oberkopf länger und hochgestellt, die Seiten abrasiert

Wer Angaben zum Verbleib des 20-Jährigen hat oder Hinweise geben kann, soll sich an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de wenden.

Hinweis der Redaktion: Wir berichten in der Regel nicht über Suizide, weil leider durch die Berichterstattung die Nachahmerquote erhöht wird. Wir machen eine Ausnahme, wenn z.B. wie in diesem Fall eine Person gesucht wird. Wenn Sie sich selbst in einer Krisensituation befinden, suchen Sie sich bitte Hilfe, z.B, bei der Telefonseelsorge (Tel. 0800-1110111).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare