Glück im Unglück

Jugendlicher zündet Haare von Mädchen an: Schockierender Angriff an Bahnhof

Am Soester Bahnhof zündeten Jugendliche die Haare eines Mädchens an (Symbolbild).

Grausamer Angriff kurz vor Weihnachten: Jugendliche haben am Freitagnachmittag zwei Mädchen an einem Bahnhof angegriffen. Mit einer Deosprayflasche zündete einer der Täter eine Haarsträhne eines Mädchen an.

Soest - Eine 17-jährige Werlerin und ein 14-jähriges Mädchen aus Hamm trafen sich am Freitagnachmittag gegen 16.30 Uhr mit ihnen bekannten Jugendlichen am Bahnhof in Soest. Aus bislang ungeklärter Ursache sollen die Jugendlichen die beiden Mädchen dann angegriffen haben. 

Einer der Jugendlichen soll das 14-jährige Mädchen geohrfeigt haben. Ein weiterer soll der 17-Jährigen eine Deosprayflasche entgegen gehalten und das austretende Spray entzündet haben. Dabei sollen die Flammen eine Haarsträhne des Mädchens angesengt haben. 

Jugendlicher zündet Haare von Mädchen an: Glück im Unglück

Die 17-Jährige wurde nach Angaben der Polizei sonst nicht weiter verletzt. 

Werbung
Werbung

Warum die Jugendlichen die beiden Mädchen angegriffen haben, steht noch nicht fest. 

Die Polizei sucht weitere Zeugen. Wer etwas beobachtet hat, meldet sich telefonisch unter 02921/91000. 

Ebenfalls eine dramatische Attacke: In Paderborn soll ein Mann auf seinen Cousin eingestochen haben. Die Ehefrau wurde Zeugin des Verbrechens. Auch in Altena hatte es eine Messerattacke gegeben. Eine 47-Jährige stach auf ihre Kollegin (19) ein. Im Landkreis Zwickau wurde eine Frau erst umgebracht und dann angezündet. Der Feuerschein war aus der Entfernung zu sehen.

Auch interessant