Gutes Ende

Vermisstes Mädchen (14) aus Beckum ist wieder zu Hause

Vermisstes Mädchen (14) aus Beckum ist wieder zu Hause
+
Vermisstes Mädchen (14) aus Beckum ist wieder zu Hause

[Update] Seit Anfang Januar wurde eine 14-Jährige aus Beckum vermisst. Die Polizei suchte öffentlich per Foto. Jetzt gibt es gute Nachrichten.

Beckum/Hamm - Die seit Anfang Januar vermisste 14-Jährige aus Beckumer am Donnerstag wohlbehalten aufgefunden und ihren Angehörigen übergeben worden. Das teilte die Polizei am Abend mit.

Die Polizei Warendorf bedankt sich für die Mithilfe der Bevölkerung und die eingegangenen Hinweise.

Die 14-Jährige galt seit Samstag, 4. Januar 2020, um 10 Uhr als vermisst. Sie habe "unbekannte Kontakte in angrenzende Kreise, so auch nach Hamm, und scheint sich auch im Raum Münster aufzuhalten", hieß es im Fahndungsaufruf mit Foto der Vermissten von Donnerstag. - WA

Lesen Sie auch:

Mutmaßliche Einbrecher krachen bei ihrer Flucht vor der Polizei gegen einen Baum

Nächtlicher Alarm in Rünthe weckt böse Erinnerungen an Katastrophe von 1992

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare