Jugendliche attackieren Polizisten - Warnschuss in die Luft

+

Hagen - Erst mit einem Warnschuss hat sich ein Polizist in Hagen gegen vier gewalttätige Jugendliche wehren können.

Der Beamte einer Zivilstreife verfolgte am Donnerstagabend vier mutmaßliche Randalierer. Als er nach kurzer Verfolgung einen 14-Jährigen stellen konnte, habe der Gefasste gemeinsam mit den anderen drei Jugendlichen im Alter von 15 bis 16 Jahren auf den Beamten eingeschlagen und eingetreten. 

Der am Boden liegende 29-Jährige sei mehrfach am Kopf und am Oberkörper getroffen worden und habe daraufhin einen Warnschuss aus seiner Dienstpistole in die Luft abgefeuert, teilte die Polizei am Freitag mit. Die drei älteren Jugendlichen flohen zunächst, wurden dann aber ebenfalls festgenommen. 

Der 29-jährige Polizist kam in ein Krankenhaus. - dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare