Guter Stil?

Armin Laschets Sohn lobt SPD und Grüne - zumindest in einer Frage

Vor der Bundestagswahl im September gibt es Komplimente: Joe Laschet, Sohn von NRW-Ministerpräsident Armin Lasche, lobte SPD und Grüne - zumindest in gewisser Weise.

Düsseldorf - Der Influencer und CDU-Kanzlerkandidaten-Sohn Joe Laschet hat die beiden Politiker Heiko Maas (SPD) und Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen) gelobt. Zumindest für den Stil des Außenministers bzw. des Co-Vorsitzenden der Grünen hat der Sohn von Armin Laschet (CDU) viel Positives zu sagen.

Armin LaschetNRW-Ministerpräsident/ CDU-Chef
Geburtsdatum18. Februar 1961 in Aachen
Bundesvorsitzender der CDUseit Januar 2021

Lob für SPD und Grüne: Sohn von Armin Laschet findet positive Worte vor der Bundestagswahl

Der Mode-Influencer bewertete in einem Interview mit dem Mode-Magazin Iconist die Garderobe des Außenministers Heiko Maas. „Herr Maas macht das ganz gut und weiß, wie man kombiniert. Ich glaube nur, dass die Sakkos etwas zu viel Schulterpolster haben. Eine weiche Schulter ist immer besser. Prinzipiell finde ich es gut, wenn sich ein Politiker etwas mehr traut“, so zitiert dpa Joe Laschet.

Robert Habeck hingegen kleidet sich ja öfter eher legerer als der SPD-Politiker und auch als Joe Laschet, der eher zum klassischen Anzug greift. Trotzdem: Bei dem Grünen-Politiker sehe auch die Kombi Anzug-Sakko und T-Shirt ganz gut aus. „Die klassische Herrenmode ist nicht in Stein gemeißelt“, sagte Joe Laschet.

Auch an Christian Lindner (FPD) und Anton Hofreiter (Grünen) schätzt der Sohn von CDU-Chef und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet den Stil - zumindest in einem Detail: Beide tragen öfter ein Einstecktuch zum Anzug.

Gute Stil-Kritik für Robert Habeck und Heiko Maas von Armin Laschets Sohn Joe Laschet

Für den Mode-Influencer war die Corona-Pandemie bislang „modisch gesehen eine frustrierende Zeit“, sagte er im Interview. „Events oder Gelegenheiten, einen Anzug anzuziehen, gab es so gut wie nie. Ich habe mich höchstens einmal für ein Foto auf der Straße chic gemacht. Zu Hause habe ich eher Jeans oder Pyjamahosen getragen.“ Jogginghosen besitze er aber nicht.

Seine Eltern unterstützten ihn und seine Vorliebe für chice Kleidung, sagte Joe Laschet: „Nur manchmal bekomme ich einen lustigen Spruch reingedrückt, wenn ich keine Socken in den Schuhen trage oder für ein familiäres Essen zu fein gemacht erscheine.“

Joe Laschet äußerte sich auf Instagram auch - zumindest indirekt - zum Stil von Markus Söder (CSU). Der Chef der Schwesternpartei der CDU trug zum EM-Finale eine Italia-Jacke - inklusive Soßenfleck. Unter einem Instagram-Beitrag antwortete Laschet zum Kommentar des Comedians Fabian Köster („heute-Show“). Auf dem Foto ist Joe Laschet im hellen Anzug in Florenz zu sehen. Köster witzelt „Wenn mein modisches Urteil zu Söders Italien-Jacke gefragt ist“. Laschet antwortet süffisant: „Das war auch Thema 😄“.

Joe Laschet und seine Mode gerieten vor der Bundestagswahl 2021 und mitten in der Corona-Krise bereits in den Fokus der Öffentlichkeit: Das Land NRW bestellte Masken und Kittel bei van Laack im Wert von etwa einer halben Milliarde Euro. Die Firma arbeitet schon Jahre lang mit dem Influencer zusammen. - bel/dpa

Rubriklistenbild: © Henning Kaiser/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare