TV-Satiriker

Jan Böhmermann attackiert NRW-Schulministerin wegen Quarantäne-Regel

An den Schulen in NRW müssen bei einer Corona-Infektion nicht mehr alle Schüler einer Klasse in Quarantäne. ZDF-Satiriker Jan Böhmermann versteht es nicht.

Hamm - Für die Schulen in Nordrhein-Westfalen gilt nach den Sommerferien eine neue Regel. Künftig muss bei einem einzigen Corona-Fall nicht mehr zwangsläufig die ganze Schulklasse in Quarantäne, wie Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) zuletzt ankündigte. Während diese Entscheidung bei einigen für Erleichterung sorgen dürfte, gibt es aber auch durchaus Kritik. (News zum Coronavirus)

NameJan Böhmermann
Geboren23. Februar 1981, Bremen

ZDF-Satiriker Jan Böhmermann kritisiert NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer für Quarantäne-Regelung

So ätzte etwa TV-Satiriker Jan Böhmermann („ZDF Magazin Royale“) gegen diese Änderung. Zuvor hatte die Empfehlung des Robert-Koch-Instituts gegolten, dass bei einer Neuinfektion die gesamte Klasse in Quarantäne muss.

„Und was soll diese unverantwortliche Scheiße denn bitte“, fragte Jan Böhmermann - adressiert an die FDP in NRW. Und weiter: „Haben wir jetzt nicht alle anderthalb Jahre lang etwas über Aerosole gelernt?“

Kurz darauf retweetete Jan Böhmermann einen Beitrag eines anderen Users, der ebenfalls mit Blick auf Aerosole sarkastisch meinte: „Beim Grillen riecht man sie 100 Meter weit, aber in Klassenräumen fallen sie glücklicherweise nach 1 Meter kraftlos zu Boden.“

ZDF-Satiriker Jan Böhmermann kritisiert Quarantäne-Regelung und verweist auf Aerosole

Nach dem Ausbruch des Coronavirus war Virologen schnell klar: Aerosole spielen eine relevante Rolle bei der Übertragung der Infektion. Vor allem in Innenräumen - in einem Umkreis von einem bis zwei Metern - ist die Wahrscheinlichkeit, Aerosolen oder Tröpfchen ausgesetzt zu sein, wesentlich höher.

„Allerdings reicht dieser Abstand nicht immer aus. Gerade in kleinen Räumen, die nicht oder nur schlecht belüftet sind, können sich Aerosole gut ausbreiten und die Viren dabei mehrere Stunden lang im Raum schwebend überleben“, erklärt die Apotheken-Umschau auf ihrer Homepage.

Schon einmal verspottete Jan Böhmermann die NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer

Nach der neuen Quarantäne-Regelung in den Schulen in NRW werden grundsätzlich nur noch direkte Sitznachbarn, also Personen, die vor, hinter, rechts oder links vom infizierten Schüler gesessen haben, abgesondert. Gleiches gilt laut einem neuen Erlass zu „Risikokontakten innerhalb der Schule“ für Lehrer und weiteres Schulpersonal, wenn sie in engem Kontakt zum betroffenen Schüler standen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Jan Böhmermann die NRW-Landesregierung und insbesondere Schulministerin Yvonne Gebauer verspottete. Damals ging es um die Ankündigung der FDP-Politikerin, eine Millionen-Summe für eine Drei-Jahres-Lizenz des digitalen Brockhaus-Nachlagewerks zu investieren.

Rubriklistenbild: © Ben Knabe/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare