Jäger testen Gewehre und lösen Autobahn-Sperrung aus

+

Aachen - Zwei Jäger haben mit den Tests ihrer Gewehre eine knapp halbstündige Vollsperrung der Autobahn 44 bei Aachen ausgelöst.

Mehrere Anrufer hatten am Dienstag Schüsse von einer Lichtung gehört und die Polizei alarmiert, wie die Beamten mitteilten.

Polizisten umstellten das Gebiet und machten zwei Männer aus, die mit Langwaffen schossen. Da zunächst nicht klar war, wer die Männer waren, und die Gefahr bestand, dass die Projektile die Autobahn erreichten, wurde die A44 zwischen dem Aachener Kreuz und Lichtenbusch gesperrt.

Schließlich stellte sich heraus, dass die beiden Jäger waren, die mit Schüssen die Zielrichtung ihrer Waffen kontrollierten. Das durften sie nach Polizeiangaben auch - allerdings nicht mehr an der Stelle. - dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare