1. wa.de
  2. NRW

2G auch ohne Booster? Wie lange das Impfzertifikat für Geimpfte gilt

Erstellt:

Von: Alexander Schäfer

Kommentare

Wie lange gilt das Impfzertifikat für Geimpfte? Die Stiko empfiehlt die Booster-Impfung nach sechs Monaten. Für die strenge 2G-Regel gilt aber ein anderer Zeitraum.

Hamm - Der Schutz der Impfung gegen das Coronavirus* lässt laut neuen Studien bereits nach vier Monaten nach und liegt nach sechs Monaten teils unter 50 Prozent. Aus diesem Grund spricht sich die Ständige Impfkommission (Stiko) für Corona-Auffrischimpfungen für alle Menschen ab 18 Jahren aus.

OrganisationStändige Impfkommission (Stiko)
VorsitzenderThomas Mertens
Mitglieder18

Impfzertikat für 2G-Regel: Wie lange der Impfschutz ohne Booster gilt

Die sogenannte „Booster-Impfung“ solle in der Regel sechs Monate nach Abschluss der Grundimmunisierung verabreicht werden, im Einzelfall könne sie auch bereits nach fünf Monaten erwogen werden. „Ohne den Booster ist der Impfschutz nach Ablauf von sechs Monaten nicht mehr vollständig. Das sollte jeder wissen“, sagt Prof. Hugo Van Aken, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des Uniklinikums Münster.

Was aber bedeutet das für die 2G-Regel, die künftig im Freizeitbereich in NRW gelten wird? Das Gesundheitsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen teilt dazu auf Anfrage mit: „Die Booster-Impfung hat derzeit keine Auswirkungen auf den offiziellen Impfstatus.“ Heißt: Auch ohne Auffrischungsimpfung nach beispielsweise sechs Monaten können Geimpfte an 2G-Veranstaltungen, also Zutritt nur für Geimpfte und Getestete, teilnehmen. Denn ihr Impfzertifikat besitzt eine Geltungsdauer von einem Jahr. Laut Medienberichten prüfen die Ampel-Parteien diese Zeitspanne zu verkürzen.

Impfzertifikat: Mediziner empfiehlt 2G-plus-Regel

Mediziner wie Van Aken plädieren deshalb für eine bundesweite 2G-plus-Regel, sie sei wesentlich sicherer. Dann müssten sich auch Geimpfte und Genesene testen lassen. Eine noch nicht veröffentliche Studie aus San Francisco zeige, so Van Aken, dass die Viruslast bei Geimpften und Ungeimpften gleich sei. Bei Veranstaltungen auch im Außenbereich sollten alle Teilnehmer einen Antigen-Schnelltest vor Ort machen und Masken tragen. „Sollten die Infektionszahlen noch weiter deutlich steigen, werden große Veranstaltungen bald nicht mehr stattfinden“, sagte Van Aken.

Coronavirus - Digitaler Impfnachweis
Wie lange gilt das Impfzertifikat? Die Stiko empfiehlt eine Booster-Impfung nach sechs Monaten. Für 2G gilt eine andere Regel. © Stefan Puchner/dpa

Als vollständig geimpft gelten derzeit Personen, wenn sie alle vorgesehenen Dosen eines in der EU zugelassenen Covid-19-Impfstoffs erhalten haben und seit der letzten Impfung mindestens 14 Tage vergangen sind. Alle vorgesehenen Dosen – das sind bislang zwei beziehungsweise bei Johnson&Johnson eine. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare